Arriving on a Saturday will increase the number of available properties

Grüne Oasen - Frankreichs grüne Lungen

Rückzugsgebiete gibt es in Frankreich jede Menge – so viele Naturparks, Reservate, Landschaften und Gebirge sind herrlich grüne Oasen und bieten nicht nur Einheimischen Ruhe und Erholung für die Sinne. Ob Sie nun eine Wanderung durch die Gebiete unternehmen oder die Landschaften einfach nur auf sich wirken lassen wollen, bleibt Ihnen überlassen. Auf alle Fälle lohnt es sich, hier eine Auszeit zu nehmen.

Nationalpark Mercantour

Die alpin geprägte Landschaft des Nationalparks Mercantour liegt in den französischen Seealpen in unmittelbarer Nähe zur Côte d’Azur und zeichnet sich durch den Kontrast des Hochgebirges und der sich in unmittelbarer Nähe befindenden typisch maritimen Küstenlandschaften aus. Grund dafür ist, dass die Alpen ursprünglich aus dem Mittelmeer entstanden sind. Die geografische Lage des Parks, die unterschiedlichen Gesteinsformationen und Böden sowie die klimatischen Bedingungen haben eine ungewöhnlich artenreiche Flora entstehen lassen, darunter viele Pflanzen, die sonst nirgendwo anders in Frankreich zu finden sind. Der Nationalpark bezaubert aber nicht nur durch eine artenreiche Flora mit über 2.000 Pflanzenarten, sondern ist auch Lebensraum für zahlreiche Tiere, wie Alpensteinböcke, Murmeltiere, italienische Wölfe und Steinadler. Auf 600 km markierten Wanderwegen lässt sich die Natur besonders intensiv erleben. Unser Tipp: Halten Sie für einen Besuch im Nationalpark Mercantour Ausschau nach Ferienhäusern in den Regionen Alpes Maritimes und Alpes de haute Provence.

Naturpark Camargue

Der regionale Naturpark Camargue ist eine Sumpf- und Seenlandschaft im Delta der Rhône in Südfrankreich. Er gehört zu den drei bedeutendsten Feuchtgebieten Europas. Durchzogen von riesigen Sumpfgebieten wächst hier eine eher karge Pflanzenwelt heran, denn es müssen schon salz- und wassertolerante Pflanzen sein, die an diesem Ort gedeihen können. Daher ist es nicht verwunderlich, dass in der Camargue Reis angebaut wird. Dafür hat sich im Naturpark eine einzigartige Artenvielfalt an Tieren angesiedelt, allen voran die weißen Wildpferde. Die Camargue-Pferde sind eine wahre Touristenattraktion und gehören zum Landschaftsbild. Genauso wie die Flamingos, die durch die Feuchtgebiete stelzen und das Wasser nach Salinenkrebsen durchsuchen. Denn in der Camargue finden sich riesige Salinen, aus denen das bekannte Salz „Fleur de Sel“ gewonnen wird – das zurückgebliebene Salz hat hier die interessantesten Formen und Farben hinterlassen. Gut zu wissen! Ferienhäuser nahe des Naturparks Camargue finden Sie in den Regionen Bouches du Rhône (Rhône Delta) und Gard.

Naturpark Armorika / Parc Régional d’Armorique

Der Armorika, in der Bretagne gelegen, ist der zweitälteste regionale Naturpark Frankreichs und bezaubert durch seine vier unterschiedlichen Landschaftsbereiche. Zum einen begeistern die Inseln der Bretagne des Mer d’Iroise. Die Bucht vor Brest ist ein besonderes Schutzgebiet und wichtige Zwischenstation für Zugvögel. Bei Radtouren, Küstenwanderungen und Ausflügen auf dem Meer oder bei Inseltouren können Sie die unberührte Natur ganz individuell kennenlernen. Aber auch die Halbinsel Crozon ist ein außergewöhnlich schöner Landstrich mit seinen blühenden Heidelandschaften und den Felsklippen des Kap der Ziege. Auch der Gebirgszug der Bretagne Monts d’Arée und der maritime Flusslauf des Aulne mit seinen Salzmooren, Lagunen, Dünen sowie vielen Wildvögeln und Kleintieren machen den Naturpark Armorika zu einem außergewöhnlichen Naturerlebnis in der Region. Naturliebhaber werden sich neben den grandiosen Landschaftsformationen an der Seelandschaft erfreuen, die Heimat für die unterschiedlichsten Seevögel, Fische und Tierarten ist. Erleben Sie diese wilde, natürliche Romantik, wenn Sie Ihr Urlaub in die Bretagne verschlägt! Schauen Sie hier! In der Region Finistére finden Sie das passende Ferienhaus in Frankreich, um den Naturpark Armorika zu erkunden.

Ferienhäuser in Frankreich suchen