Arriving on a Saturday will increase the number of available properties

Urlaub in Nord-Island im Ferienhaus

Der Norden beherbergt ein faszinierendes Spektrum an Attraktionen, von weich und sanft bis unglaublich bizarr und schön. Die meisten Orte liegen in geschützten Buchten, und sind im Sommer richtig spektakulär wenn die Mitternachtssonne nördlich am Himmel steht. Hier gibt es auch gute Wintersportstätten, viele wilde Tiere zu beobachten, und eine herausfordernde Natur, die die Phantasie beflügelt. Akureyri ist nur eine ¾ Flugstunde oder 5 Autostunden von Reykjavik entfernt, es ist das Zentrum dieser Provinz und der natürliche Ausgangspunkt für Expeditionen in die Natur. Es ist auch ein Ort für familienfreundliche Ausflugsmöglichkeiten, das Service ist entgegenkommend, und das ganze Jahr über ist hier etwas los.

Akureyri wurde kürzlich zur führenden Wintersportstätte des Landes gewählt, die Loipen zählen zu den besten von Island, und überall gibt es Gelegenheiten zum Schneescooter fahren, Reiten, Eisfischen und anderen Aktivitäten. Mývatn-See, ein Paradies für Ornithologen, liegt eine Stunde Autofahrt Richtung Osten, hier hat sich sogar ein größerer Ort entwickelt. Die faszinierenden Lavaskulpturen sind von der Natur geschaffen und die geothermischen Felder färben alles mit dem Farbenspektrum des Regenbogens.

Weiter im Osten liegt der Nationalpark Jökulsárgljúfur, den man unbedingt gesehen haben muss. Er erstreckt sich entlang einer formidablen Schlucht, wo sich auch der Dettifoss, Europas wasserreichster Wasserfall befindet. In der Bucht Skjálfandi ist der Ort Húsavík durch die Möglichkeit Wale zu beobachten bekannt geworden. Der Bezirk Skagafjörður ist für grüne Trogtäler bekannt, auch für kahle Fjälls und mächtige Gletscher, die vom Hochland herabfließen, und es ist eine großartige Gegend für Riverrafting.

Skagafjörður ist auch das Mekka des Pferdesports, und manche der schönen alten Gebäude stammen noch aus der Zeit der Sagas. In der Bucht Húnaflói liegt der Küstenabschnitt Islands, an dem man am besten Robben in deren natürlicher Umgebung beobachten kann. Grímsey ist der nördlichste Punkt von Island und liegt bereits innerhalb des Polarkreises. Hier wohnen nur knapp Hundert Menschen, aber mehrere Millionen Vögel. Alle Gäste, die hierher kommen erhalten ein Zertifikat als Beweis, den Polarkreis überquert zu haben.

Ferienunterkünfte in Island suchen