Arriving on a Saturday will increase the number of available properties

Anreisetipps und Verkehrsregeln für den Urlaub in Österreich

Urlaub im Ferienhaus in Österreich ist individueller Urlaub. Die meisten Urlaubsorte in unserem Nachbarland können Sie bequem mit dem eigenen PKW erreichen. Das hat den Vorteil, dass Sie Ihre Anreise nach Österreich ganz nach Ihren Wünschen gestalten, einpacken können, was ins Auto geht und vor Ort mobil sind.

Anreise nach Österreich mit dem Auto

Österreich verfügt über ein sehr gut ausgebautes Autobahnnetz und ist aus allen umliegenden Ländern sehr gut erreichbar. Die Landeshauptstädte befinden sich alle direkt an der Autobahn. Liegt Ihre gewählte Urlaubsregion nicht direkt an einer Autobahn, so gelangen Sie über gut ausgebaute Landstraßen sicher an Ihr Ziel.

  • Auf österreichischen Autobahnen gilt eine Mautpflicht. Vor der Einreise nach Österreich müssen Sie eine Vignette erwerben und diese auf die Windschutzscheibe Ihres Fahrzeuges gut sichtbar aufkleben. Sie können eine 10-Tages Vignette, Monats- oder Jahresvignette erwerben. Verkauft werden Vignette üblicherweise von Automobilclubs oder an Tankstellen kurz vor der österreichischen Grenze.
  • Auf den österreichischen Autobahnen gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Auf Landstraßen dürfen Sie 100km/h und im Ortsgebiet 50km/h fahren. Geschwindigkeitsüberschreitungen werden in Österreich sehr streng geahndet und werden auch relativ hohe Strafen an Schnellfahrer verhängt.
  • Bitte beachten Sie auch die Einhaltung des Sicherheitsabstandes von 2 Sekunden auf Autobahnen - dichtes Auffahren und Drängeln kann sehr hohe Strafzahlungen nach sich ziehen!
  • Auf Landstraßen ist keine Mautabgabe zu entrichten.
  • Beachten Sie jedoch die allgemein zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100km/h. Auf vielen Teilen gilt jedoch aufgrund der Straßenführung zumeist eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70km/h.
  • Auf mehreren Streckenabschnitten ist zudem das Überholen verboten.
  • Die Alpen ziehen sich quer durch Österreich. Das Straßennetz in den Bundesländern Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Kärnten ist daher geprägt von zahlreichen Tunnelanlagen. Bitte beachten Sie die Geschwindigkeitsbeschränkungen in diesen Bereichen.
  • Es kann in diesen Tunnelanlagen auch zu Ausfällen des Navigationsgerätes kommen. Bitte ignorieren Sie "Bitte wenden - Anweisungen" wenn Sie sich in einer Tunnelröhre befinden und folgen dem Straßenverlauf bis zum Tunnelausgang. Sobald Ihr Navigationsgerät wieder eine Verbindung zu einem Satelliten hergestellt hat, zeigt es Ihnen den sicheren Weg zu Ihrem Ferienhaus in Österreich.

Anreise nach Österreich mit dem Zug oder mit dem Bus

Die Landeshauptstädte der einzelnen Bundesländer sind auch gut mit dem Zug erreichbar. Wien verfügt mit dem Wiener Hauptbahnhof über einen neuen, topmodernen Bahnhof. Züge aus allen Himmelsrichtungen fahren hier ein. Die anderen Bundesländer sind ebenfalls an das Schienennetz angeschlossen und somit auch gut mit dem Zug erreichbar. Wien verfügt neben dem Hauptbahnhof über ein bestens ausgebautes U-Bahn-Netz. Selbst wenn Sie die Anreise mit dem Auto bevorzugen, ist es empfehlenswert dieses in einer Parkgarage abzustellen und sich während des Urlaubsaufenthaltes in Wien mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortzubewegen. Die U-Bahnen fahren an 7 Tagen in der Woche zwischen 5 Uhr morgens und Mitternacht. Es stehen rund 20 U-Bahn-Linien zur Verfügungen. Diese verkehren in 10-Minuten Intervallen. Neben der U-Bahn stehen Ihnen auch Busse und Straßenbahnen zur Verfügung. In den anderen Bundesländern ist das Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln nicht ganz so dicht wie in der Landeshauptstadt. Im Falle einer Zuganreise ist es empfehlenswert, sich an den Bahnhöfen ein Auto zu mieten, um so zum Urlaubsort zu gelangen.

Anreise mit dem Flugzeug

  • Der wichtigste Flughafen in Österreich ist der Vienna International Airport in Wien-Schwechat. Dieser Flughafen befindet sich rund 15 Minuten entfernt vom Wiener Stadtzentrum. Sie erreichen das Wiener Stadtzentrum vom Flughafen aus bequem und kostengünstig mit dem Vienna City Airport Train.
  • Der oberösterreichische Flughafen Blue Danube Airport Linz in Linz-Hörsching wird ausschließlich von kleinen Maschinen der Fluglinien Lufthansa, Austrian Airlines, Ryan Air und Eurowings an geflogen.
  • Beim Salzburg Airport WA Mozart handelt es sich nach Wien um den zweitgrößten Flughafen in Österreich. Diverse Fluglinien fliegen diesen Flughafen an. Vor allem zwischen Salzburg und Deutschland (Frankfurt, Berlin, Düsseldorf) bestehen gute Flugverbindungen.
  • Der Innsbruck Airport in Tirol erschließt das westliche Österreich. Viele namhafte Airlines wie Airberlin, Fly Niki, Lufthansa, KLM, etc bieten Direktflüge nach Innsbruck an.
  • Auch die Steiermark lässt sich bequem via Flugzeug erreichen. Flugverbindungen stehen von und nach Deutschland, Großbritannien aber auch in die Urlaubsländer Griechenland und Türkei zur Verfügung. Beim Flughafen Klagenfurt handelt es sich um Österreichs kleinsten Flughafen. Hier landen ausschließlich Maschinen aus Köln, Hamburg, Kefalonia (GR) und Dubrovnic (CRO).

Von den diversen Flughäfen aus, erreichen Sie Ihre Ferienwohnung in Österreich am besten mit einem Mietwagen.

Wichtige Verkehrsregeln in Österreich

Uns liegt daran, dass Sie unbeschadet in Ihr Ferienhaus in Österreich kommen und informieren Sie gern über die wichtigsten Verkehrsregeln im Österreich.

Führerschein

  • Alle deutschen Führerscheinmodelle, ebenso wie die der anderen Staaten des Europäischen Wirtschaftraums, haben in Österreich volle Gültigkeit.

Vignette für Autobahnen und Schnellstraßen

  • Die Vignette kann bei Tankstellen im Grenzbereich erworben werden.
  • Die Vignette muss laut Vorschrift an die Innenseite der Windschutzscheibe oder auf eine vordere, nicht versenkbare Seitenscheibe geklebt und gut sichtbar sein.
  • Die Vignette darf nicht im Bereich eines Blendschutzstreifens platziert werden. Ebenso sollten ältere Mautplaketten unbedingt von der Scheibe entfernt werden. Hier wird streng kontrolliert!

Höchstgeschwindigkeit

  • Für PKW und Motorräder auf Landstraßen 100 km/h
  • auf Autobahnen 130 km/h
  • im Ortsgebiet zwischen den Ortstafeln 50 km/h
  • für PKW mit leichten Anhängern (bis 750 kg, Zugfahrzeug bis maximal 3,5 t Gesamtgewicht) Ortsgebiet 50 km/h, Autobahnen und Freilandstraßen 100 km/h

Alkohol am Steuer

  • Die Blutalkoholgrenze beträgt 0,5 Promille! Die Geldstrafe bei Überschreitung dieser Grenze liegt zwischen Euro 218,00 - 3.634,00 und hat den Führerscheinentzug zur Folge.

Treibstoffe

  • Bleifreies Normalbenzin (91 Oktan)
  • Euro-Super (bleifrei 95 Oktan)
  • Super Plus (98 Oktan; bleifreies Benzin mit Bleiersatz für ältere Kraftfahrzeuge)
  • Diesel und Flüssiggas (ca. 45 Flüssiggas-Tankstellen)

Weitere nützliche Hinweise

  • Die Alpenstraßen sind vor allem auf Nebenstrecken teilweise einbahnig, reich an Kehren und erfordern oft überdurchschnittliches fahrerisches Können.
  • An Bahnübergängen darf 80 m vor und nach den Gleisen nicht überholt werden.
  • Vorfahrtsberechtigte verlieren durch Anhalten die Vorfahrt.
  • Schulbusse, die die Warnblinkanlage und rot-gelbe Warnleuchten eingeschaltet haben, dürfen nicht passiert werden.
  • Auf Bergstraßen haben öffentliche Busse an Haltestellen beim Stoppen und Anfahren Vorrang.
  • Auch Motorradfahrer haben einen Verbandskasten mitzuführen.
  • An Straßen mit Gegenverkehr muss stets so geparkt werden, dass zwei Fahrspuren frei bleiben.
  • Gelbe, gezackte Markierungen am Straßenrand bedeuten "Parkverbot".
  • Im eingeschränkten Halteverbot darf maximal 10 Min. gehalten werden.
  • Handys dürfen nur mit Freisprecheinrichtung benutzt werden.

Winterausrüstung

  • Winterreifen-Pflicht: 1. November bis 15. April bei winterlichen Verhaltnissen (Schnee, Matsch oder Eis). Ausgenommen parkende Fahrzeuge. Mit Einschrankungen dürfen auch Schneeketten als Alternative verwendet werden.
  • Winterpneus (mit mindestens vier Millimeter Profil) können aber auf stark verschneiten Bergstraßen vorgeschrieben sein.
  • Ein Durchfahrverbotsschild mit dem Zusatz "Ausgenommen Fahrzeuge mit Winterausrüstung" weist darauf hin, dass Winterreifen Pflicht sind.
  • Schneekettenpflicht besteht grundsätzlich dort, wo man auf ein rundes Schild mit blauen Grund und Schneekettensymbol trifft.
  • Die Benutzung von Spikereifen ist für Fahrzeuge bis zu 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht erlaubt - allerdings nur im Zeitraum 15. November bis zum ersten Montag nach dem Ostermontag.
  • Es gibt in Österreich zahlreiche Pässe, die in den Wintermonaten November bis April (manchmal länger je nach Wetterlage) nur mit Schneeketten befahren werden dürfen/können.
  • Die Passstraßen sind im Winter häufig gesperrt. Ganzjährig geöffnete Alpenübergänge: Brennerpass, Fernpass, Reschenpass, Arlbergpass.

Schon auf der Anreise nach Österreich die Schönheit der Urlaubsregionen genießen

Österreich gliedert sich in 9 Bundesländer. Jedes Bundesland wird durch seine eigene typische Landschaft geprägt. NOVASOL bietet Ihnen in jedem Bundesland mehrere Ferienwohnungen oder Ferienhäuser in Österreich an - entscheiden Sie sich je nach Wunschvorstellung für eine Urlaubregion.

Wien - auf Kaiserin Sissis Spuren durch die Bundeshauptstadt: Nordosten Österreichs und ist zugleich Bundeshauptstadt. Das Stadtbild lädt zu einer Zeitreise ein. Die prachtvollen Bauten an der Ringstraße stammen aus der Gründerzeit aber auch aus dem Barock bzw. Jugendstil. Das historische Stadtzentrum und das berühmte Schloss Schönbrunn zählen seit Jahren zum UNESCO - Weltkulturerbe.

Nördliches Österreich - Niederösterreich und Oberösterreich: Die beiden Bundeländer bestechen durch ihre hügelige Landschaft, das sogenannte Alpenvorland. Hier sind entspannte Familienwanderungen durch die grünen Hügeln sehr zu empfehlen und auch für kleinere Kinder gut bewältigbar. Mehrere Seen (vor allem im oberösterreichischen Salzkammergut) laden zu einer Abkühlung ein.

Südliches Österreich - Burgenland, Steiermark und Kärnten: Der im südöstlichen Bundesland gelegene "Neusiedler See" gilt als Geheimtipp für Windsurfer. Sie "grüne" Steiermark ist ein beliebtes Weinbaugebiet und lädt zu entspannten Wanderungen durch die Weinstraßen und das umliegende Hügelland ein. Für Genießer finden sich in der Steiermark zahlreiche Thermen, die zum Entspannen und Relaxen einladen. Kärntens Landschaft ist geprägt durch die zahlreichen - im Sommer auch sehr warmen - Badeseen.

Westliches Österreich - Salzburg, Tirol und Vorarlberg: Die westlichen Bundesländer sind vor allem beliebte Wintersportregionen. Aber auch im Sommer sprechen diese Regionen sportbegeisterte Urlauber an - zahlreiche Mountainbike und Wanderrouten ermöglichen die Erkundung der Alpen.