Arriving on a Saturday will increase the number of available properties

Urlaub an der Costa del Sol im Ferienhaus

Costa del Sol / Costa de la Luz - Spaniens Sonnenbalkon

320 Tage Sonnenschein im Jahr: die Küste der Provinz Málaga trägt nicht zu Unrecht den Namen Costa del Sol, "Sonnenküste". Nicht nur Sonne und Meer sind die Verführer an der Costa del Sol, sondern auch das Hinterland mit bizarren Landschaften und die weißen Dörfer, deren Mauern Geschichten aus längst vergangenen Zeiten erzählen. Zudem gibt es hervorragende Golfplätze.

 

Dem Besucher präsentiert sich aber auch überall die einzigartige andalusische Kultur. Über all gibt es Folklore-Darbietungen und die tradtionellen Feste sind fester Bestandteil des Alltages. Fiestas, Gesangswettbewerbe und Stierkämpfe gehören zur Kultur und bei ihnen sind auch Besucher immer willkommen.

Für Feinschmecker bietet die regional Küche auch jede Menge kulinarische Genüsse. Neben den Weinen aus der Region, die sie unbedingt probieren sollten, sind auch die variantenreiche Fischgerichte zu erwähnen.

Das Ferienhaus oder die Ferienwohnung bieten hierbei immer den idealen Ausgangspunkt für Ihren Urlaub. Unsere Ferienhäuser finden Sie beispielsweise in Ronda, Frigiliana oder auch Iznajar.

Costa del Sol und Costa de la Luz

Da wo Europa Afrika am nächsten ist, beginnt die Costa de la Luz. 180 km lang ist der Küstenstreifen zwischen der Meerenge von Gibraltar und der portugiesischen Grenze. Die feinen, hellen Sandstrände haben diese atemberaubende Unbegrenztheit, von der man nur allzu gern träumt. Kristallklar rollt der Atlantik heran, leckt über den Strand, weicht zurück und beginnt seine Eroberung von neuem...

Es lockt eine Vielfalt von Stränden und Kulturschätzen: die Costa de la Luz im Westen bei Jerez de la Frontera und die Costa del Sol zwischen Málaga und Almeria sowie das maurische Erbe der Städte Sevilla, Córdoba und Granada mit der Alhambra.

Strände der Costa del Sol

Die Strände der Costa del Sol sind etwas für jeden Geschmack. Hier können Sie zwischen bevölkerten und einsamen Stränden wählen. Strände mit Life Guards, mit Bars, mit Liegestühlen und Sonnenschirmen, es gibt aber auch Strände, auf denen Sie ganz auf den Bikini oder die Badehose verzichten können. Wenn Sie sich für den Strand Maro in der Nähe von Nerja entscheiden, dann kommen Sie auf einen komplett einsamen Strand. Alles was Sie im Laufe des Tages an Essen und Getränken benötigen, müssen Sie selbst mitbringen.

Nerja

Maro-Cerro Gordo ist die Hauptstadt von Nerjas. Auf den senkrecht aus dem Meer emporsteigenden Klippen steht sie majestätisch und verziert die Gebirgszüge Tejada und Almujara. Die geologischen Formationen schaffen die besten Bedingungen für Taucher, die im kristallklaren Wasser beobachten können, wie Fischschwärme von einer Höhle zur nächsten schwimmen und so ein farbenprächtiges Schauspiel abgeben.

Heilquelle von La Hediondas

Im Jahre 61 v. Chr. Geburt war Julius Caesar von einem unangenehmen Ausschlag geplagt. Seine gerötete Haut hatte laut Berichten die gleiche Farbe, wie seine Kopfbedeckung. Er wurde von seinen treuen Diener vom Pferd gehoben, unter der größten Rücksichtsnahme entkleidet und in ein Becken gelegt, dass gefüllt war mit türkisfarbigem, nach Schwefel riechenden Wasser. Er litt so stark unter Schmerzen und konnte nur noch humpeln. Nach nur drei Badegängen war er bereits komplett genesen und konnte sich voll auf ein sein Vorhaben konzentrieren, den Rest von Spanien zu erobern. Mit Julius Ceasar begann der Ruhm der Heilquelle von La Hediondas. Noch heute kann jedermann die wohltuende Wirkung der Therme genießen.

Ferienunterkünfte in Spanien suchen