Arriving on a Saturday will increase the number of available properties

Die Geschichte der Türkei

Eckdaten der neueren türkischen Geschichte

  • 1918: Niederlage des Osmanischen Reichs im Ersten Weltkrieg, Waffenstillstand von Mudros, teilweise Besetzung durch die Alliierten
  • 1919: Beginn des nationalen Befreiungskriegs unter Mustafa Kemal Atatürk
  • 1920: Vertrag von Sèvres (von Atatürk nicht anerkannt)
  • 1922: Abschaffung des Sultanats / Ende des Osmanischen Reichs. Rückeroberung von Izmir (Smyrna)
  • 1923: Ausrufung der Republik durch Atatürk (29.10.); Friedensvertrag von Lausanne
  • 1924: Erste Verfassung. Abschaffung des islamischen Kalifats (03.03.)
  • 1925: Islamisch motivierter Kurdenaufstand unter Scheich Said (Februar bis Juni). Verbot religiöser Orden und Gemeinschaften. Abschaffung des Fez. Einführung des westlichen Kalenders.
  • 1926: Modernisierung von Zivil- und Strafrecht nach europäischem Vorbild.
  • 1928: Einführung des lateinischen Alphabets. Abschaffung des Islam als Staatsreligion.
  • 1933: Beginn der Emigration deutscher Hochschullehrer in die Türkei
  • 1934: Einführung des Frauenwahlrechts
  • 1936: Vertrag von Montreux zur Regelung der Schifffahrt durch die Meerengen.
  • 1938: Provinz Hatay (Alexandrette) fällt durch Volksabstimmung an die Türkei. Tod von Mustafa Kemal Atatürk (10.11.)
  • 1945: Türkische Kriegserklärung an Deutschland. Türkei wird Gründungsmitglied der Vereinten Nationen. Übergang zum Mehrparteiensystem.
  • 1948: Truman-Doktrin: Verstärkung des amerikanischen Engagements in der Türkei im Rahmen der "containment"-Poltik der USA
  • 1949: Beitritt zum Europarat (09.08.), vier Monate nach dessen Gründung (05.05.)
  • 1950: Wahlsieg der Demokratischen Partei (Adnan Menderes), erstmalige Ablösung von Atatürks Republikanischer Volkspartei.
  • 1952: Beitritt zur NATO. Teilnahme am Korea-Krieg
  • 1959: Verträge von Zürich und London (Türkei wird zusammen mit Griechenland und Großbritannien Garantiemacht für Zypern)
  • 1960: Erster Staatsstreich des Militärs (27.05.): Absetzung der Regierung Menderes. Unabhängigkeit Zyperns
  • 1961: Zweite, "liberale" Verfassung
  • 1963: Assoziierung der Türkei an die EWG (Vertrag von Ankara vom 12.09.1963)
  • 1971: Zweiter Staatsstreich des Militärs (12.03.)
  • 1974: Türkische Militärintervention in Zypern als Folge des griechisch-inspirierten Staatsstreichs auf der Insel (20.07.)
  • 1980: Dritter Staatsstreich des Militärs ("12. September"). General Evren wird Staatspräsident
  • 1982: Verabschiedung der dritten Verfassung durch Referendum (07.11.)
  • 1983: In den Parlamentswahlen erhält die Mutterlandspartei (ANAP) unter Turgut Özal die absolute Mehrheit
  • 1987: Referendum über die Wiederzulassung der 1980 gebannten Politiker; Parlamentswahlen: Sieg Özals (ANAP). EG-Beitrittsantrag
  • 1995: Erste "zivile" Verfassungsänderung. Vorgezogene Parlamentswahlen: islamistische Wohlfahrtspartei (Refah Partisi: RP) wird stärkste Partei.
  • 1996: Zollunion mit der EU ab 01.01.;
  • 1998: Im November Sturz der Regierung Yilmaz
  • 11.01. 1999: Minderheitsregierung unter Bülent Ecevit (DSP)
  • Anfang 1999: Ergreifung von PKK-Führer Öcalan in Kenia und Verbringung in die Türkei (seitdem auf der Gefängnisinsel Imrali/Marmarameer)
  • 10./11.12. 1999: Türkei wird EU-Beitrittskandidat (ER Helsinki)
  • 19.02.2001: Ausbruch einer schweren Regierungs-, Finanz- und Wirtschaftskrise, "Schwarzer Mittwoch"
  • 03.08.2002: Verabschiedung des 3. Reformpakets im Parlament zur Angleichung an den EU-Acquis, u.a. Abschaffung der Todesstrafe
  • 15.04.2003: Die EU stellt auf dem Assoziationsrat mit der Türkei die neue Beitrittspartnerschaft vor.
  • 14.12.2003: Bei Wahlen auf Nord-Zypern gewinnen die lösungsorientierten Kräfte. Ankara bekräftigt Verhandlungsbereitschaft. VN-GS Annan schaltet sich erstmals nach Scheitern der Verhandlungen in Den Haag im März 2003 wieder ein.
  • 26.09.2004: Türkisches Parlament verabschiedet umfassende Strafrechtsreform (am 01.06.2005 in Kraft getreten)
  • 17.12.2004: Der Europäische Rat beschließt, am 03.10.2005 mit der Türkei EU-Beitrittsverhandlungen aufzunehmen
  • 01.01.2005: Einführung der YTL (Yeni Türk Lirasi) und der Kurus
  • 03.10.2005: EU nimmt Beitrittsverhandlungen mit der Türkei auf