Arriving on a Saturday will increase the number of available properties

Der schönste Weg nach Norwegen führt über das Meer. Mehr Informationen zur Anreise nach Norwegen oder gleich zum Fährbuchungs-Formular?

Ferienhausurlaub im Einklang mit der Natur. Erfahren Sie mehr über das Naturerlebnis pur in Skandinavien

Ferienhäuser mit Panoramaaussicht

Preisnachlässe auf Attraktionen Jetzt zum Newsletter anmelden

Angelhäuser in Norwegen im Binnenland

In Norwegen ist vor allem das Angeln an den Küsten und Schweren bekannt, das Meeresangeln. Inzwischen konnten sich die Populationen der Fischarten in den Binnengewässern vergrößern und sind inzwischen das beliebteste Raubfischziel bei Anglern aus ganz Europa.

Verbringen Sie Ihren Angelurlaub in Norwegen im Binnenland inmitten wunderschöner Natur, welche unzählige Möglichkeiten zum Angeln bietet. Norwegen hat neben den Seenketten im Südosten unzählige Saiblings- und Lachsflüsse im Westen, Mandalselba und Saiblinge am Polarkreis. Sie sehen schon, die Entscheidung wird nicht leicht fallen, vor allem aber auch, weil neben dem Lachsfischen das Hechtangeln eine neue und große Komponente in Norwegens Binnenland geworden ist. Während der Lachs wegen der Schonzeit nur von Mai bis August zu angeln ist, können Sie den Hecht das ganze Jahr und ohne staatliche Lizenz fangen. Aus ganz Europa reisen Familien und Freunde zum Angeln nach Hechten, aber auch Sportangler lassen sich das Raubfischangeln vom Feinsten in Seen, Flüssen und den Binnenfjorden nicht entgehen.

Eins der größten Highlights in Norwegen ist das Eisfischen. Dies können Sie im hohen Norden mit etwas Glück auch schon während unserer Herbstferien. Freuen Sie sich auf einen tollen Urlaub im Angelhaus.

  • Äsche: Juni bis Oktober
  • Bachforelle: März bis Oktober
  • Regenbogenforelle: ganzjährig
  • Meerforelle: März bis Oktober
  • Lachs: März bis Oktober
  • Hecht: Mai bis Februar
  • Zander: Juni bis April
  • Barsch: Frühjahr, Herbst, Winter
  • Friedfischarten: Frühjahr bis Winter
  • Aal: ganzjährig geschont