Städtereisen nach Valencia
germany_brandenburger_tor.jpg croatia_zagreb_cathedral.jpg germany_wismar.jpg hungary_budapest_palace.jpg france_cannes2.jpg dubronik_palace.jpg croatia_split_city.jpg vienna_palace.jpg france_paris.jpg england_london.jpg czech_republic_prague.jpg turkey_istanbul.jpg portugal_lisbon.jpg italy_rome.jpg italy_florence.jpg italy_venice.jpg italy_milan.jpg spain_mallorca.jpg portugal_algarve.jpg spain_madrid.jpg spain_san_sebastian.jpg spain_bilbao.jpg spain_costa_brava.jpg spain_barcelona.jpg spain_sitges.jpg spain_valencia.jpg spain_sevilla.jpg spain_malaga.jpg spain_granada.jpg default.png

Valencia, Geburtsstätte der Paella

Als lebhafte Stadt an der Mittelmeerküste ist Valencia aus dem Schatten der beiden größten Städte Spaniens, Madrid und Barcelona, hervorgetreten.

Ein turbulentes Nachtleben, hervorragende Strände, das berauschende Las Fallas Festival und die weltweit berühmte Paella haben Valencia zu einem beliebten Reiseziel gemacht.

 

 

Alcazar

Sehenswürdigkeiten in Valencia

Eine ambitiöse Stadtplanung hat die Stadt zu dem gemacht, was sie heute ist: Die Zeugen längst vergangener Zeiten werden mit innovativen Avantgarde-Gebäuden auf harmonische Art und Weise verbunden.

Das bekannteste Beispiel dafür ist die Stadt der Künste und Wissenschaften, eine futuristische Architekturanlage, die von Teichen und Gärten umgeben ist. Der berühmte Architekt Santiago Calatrava hat die Gebäude entworfen und sie erinnern an einen Star Trek Film. Zu den Hauptelementen gehören ein Opernhaus, ein Ozeanium und ein botanischer Garten.

Die bei der UNESCO gelistete Seidenbörse sorgt für einen schönen Kontrast zu der ultramodernen Stadt der Künste und Wissenschaften. Sie wurde in Valencias Goldenem Zeitalter im 15. Jahrhundert erbaut und beherbergt einen Handels- und Finanzcenter. Die Seidenbbörse ist ein brilliantes Beispiel für gotische Architektur.

Die Kathedrale von Valencia ist architektonisch gekennzeichnet durch seinen Mix aus Elemente, die vom Romanischen bis hin zu Barock reichen. Ihr berühmter Glockenturm, von den Einheimischen liebevollem Micalet genannt, bietet großartige Ausblicke auf die Stadt und das Meer. Ebenfalls bis ins Mittelalter zurück datiert sind die Überreste der alten Stadtmauern und Stadttore mit den imposanten Türmen Serrano und Quart.

 

Rund um Valencia

In den Vororten Valencias befindet sich La Albufera, ein Feuchtgebiet, das ganze Schwärme von Wattvögeln anzieht und es immer noch schafft, viele lokale Traditionen zu erhalten.

Der Strand ist in der Tat einer von Valencias Hauptattraktionen: die hervorragenden städtischen Strände wie La Malvarrosa und Levante bieten eine große Vielfalt an Orten, wo Sie je nach Laune einen ruhigen oder lebendigen Abend am Meer verbringen können.

 

Paella essen in Valencia

Essen und Trinken

Als Geburtsstätte der in Spanien als Nationalgericht anerkannten Paella ist es ein Muss, bei einem Besuch in Valencia diese zu probieren. Es gibt eine große Zahl an Variationent: mit Meeresfrüchten, mit Fleisch, mit Gemüse, gemischt, und vieles, vieles mehr. Jede Stadt in der Region um Valencia hat ihre eigene Variante.

Die beste Adresse, eine Paella zu essen, ist im Hafengebiet, wo die Mahlzeit vom Wellenrauschen begleitet wird.

Etwas anderes, was Sie in Valencia probieren sollten, ist Horchata: ein erfrischendes Sommergetränk aus Mandeln, Wasser und Zucker. Die Konsistenz ist leicht cremig und bei Kindern wie Erwachsenen gleichermaßen beliebt. Halten Sie bei einem Spaziergang durch die Stadt die Augen offen. Dann finden Sie sicherlich eine oder mehrere Horchatastuben.

 

Das Nachtleben

Das Nachtleben in Valencia ist zweifellos eines der besten in Spanien. In den späten 80’ern kam Valencia dank der Clubbewegung La Ruta del Bakalao zu Ruhm. Die Bewegung hatte seine Inpiration von der Szene in Manchester und auch wenn diese Zeit längst vorbei ist, steht Valencia immer noch für tolle Party-Möglichkeiten, wo Sie sich wunderbar amüsieren können.