Kunst und Kunsthandwerk auf Bornholm erleben

Bornholm hat eine große Anziehungskraft auf viele Künstler, die sich auf der Insel vom Licht, der Stimmung und der schönen Natur inspirieren lassen. Die Glasbläser und Keramiker haben einen exzellenten Ruf und überall auf der Insel gibt es Werkstätten, wo begabte Künstler an ihren Werken arbeiten, diese ausstellen und auch gerne verkaufen. Hier werden Sie garantiert ein schönes handgemachtes Souvenir aus Ihrem Bornholm Urlaub finden. Kunst- und Kulturliebhaber werden auch die Bornholmer Kunstrunde lieben – ein Kunstevent, an dem zahlreiche Künstler und Kunsthandwerker einen Einblick in ihre Galerien und Werkstätten geben und an dem alle Museen geöffnet sind, das sollten Sie im Urlaub Bornholm nicht verpassen. Bloggerin Steffi, die selbst auf der Insel Bornholm lebt, hat die erste „Bornholmer Kunstrunde“ besucht und berichtet von ihren Erlebnissen und Begegnungen.

Erste Bornholmer Kunstrunde öffnet ihre Pforten

Die Bornholmer Kunstszene ist bunt und lebendig. Die Insel mitten in der Ostsee zieht viele kreative Seelen an, denn das Licht und die Natur erleben viele Künstler und Kunsthandwerker als kraftvolle Inspirationsquelle für ihre Arbeit. Zu Christi Himmelfahrt wurde jetzt ein neues Projekt in Gang gesetzt, das bei Erfolg eine ständig wiederkehrende Veranstaltung werden soll: Die “Bornholmer Kunstrunde”. Nach dem Vorbild in Südschweden, wo ein gleichnamiges Event schon seit Jahren sehr erfolgreich stattfindet, öffnet jetzt auch das Bornholmer Kunstleben die Pforten und lädt alle Kunstinteressierten ein, auf “Du & Du” mit der Kunst zu gehen. Mieten Sie sich ein Ferienhaus Dänemark und erleben Sie selbst die Kunstszene auf Bornholm.

Über 80 Künstler und Kunsthandwerker zum “Anfassen”

An fünf Tagen luden über 80 Künstler und Kunsthandwerker in ihre Galerien, Ateliers und Werkstätten, zusätzlich hatten alle Museen auf. Eine Kunstrunden-Karte bot Überlick über die große Auswahl an Malern, Keramikern, Glas-, Textil-, Holz- und Schmuckkünstlern sowie “Skulpteuren”. So konnte ich meine Rundtour entweder nach Ortschaften oder nach “Gewerken” planen.

Ich nahm mir vor, bei mir in der Nähe anzufangen und Menschen zu besuchen, die ich bis dahin noch nicht kannte. Aufregend! So traf ich in der “Galerie Benmel” in Nexø, die von Mai bis Oktober Raum für viele verschiedene Künstler hat, den Skulpturkünstler, Maler und Betreiber der Galerie, Mogens Vibe, von dem ich schon viel gehört hatte, und der in der offenen Werkstatt gerade neue Kunstwerke schuf…

Danach musste ich eine gewisse “Schwellenangst” überwinden, denn die Malerin Manuela Mendes Barbosa lud in ihr privates Haus in Nexø. Manuela ist Portugiesin, die seit ihrem 12. Lebensjahr in Deutschland gelebt hat und nun seit vielen Jahren auf Bornholm ihre Heimat hat. Ihre farbenfrohen Malereien und ihr überaus freundliches Gemüt zogen mich wirklich in den Bann.

Manuela empfohl mir, ihre Freundin und Keramikerin Cæcilie zu besuchen, die ebenfalls in ihrem Privathaus gleich um die Ecke ihre Kunstwerke zeigte. Cæcilie ist Absolventin der “Danmarks Designskole” in Nexø und ich durfte eine Auwahl ihrer Keramikkunst, aber auch Malereien und Zeichnungen bewundern. Ihre reduzierten, fast naiven Formen und Zeichnungen trafen mich ins Herz und ich musst einfach etwas mitnehmen.

Im Anschluss ging es zu einer weiteren, “zugezogenen” Künstlerin, nämlich Alena Wils. Die 32 jährige erzählte mir, dass sie vor neun Jahren von Russland nach Dänemark kam und seit fast sieben Jahren auf Bornholm lebt, zusammen mit ihrem 3-jährigen Sohn, von dem sie sehr eindrucksstarke Porträts gemalt hat. Alena hat eine kleine Galerie kurz hinter Nexø in Richtung Årsdale, die sie ab jetzt bis Oktober geöffnet hat und in der sie Malereien, Keramik und Schmuck ausstellt und verkauft. Und Samstags kann man Alena auf dem Markt in Svaneke antreffen.

Lebendige Kunstszene

Auf dem Weg nach Årsdale weist ein Schild von der Hauptstraße nach links und man kommt nach ein paar Hundert Metern zur “Galleri Strandvang”. Ich bin schon tausend Mal vorbeigefahren und endlich habe ich den Künstler Jan Hällfors besucht, der schon seit 40 Jahren auf der Insel als Maler tätig ist. Seine Galerie hat mich schlichtweg umgehauen. So schön und sehr urig in einem alten Schweinestall gelegen. Seine Kunst spricht mich sehr an und es wird nicht das letzte Mal sein, dass ich ihn besuche. Wahrscheinlich werde ich ab jetzt jeden meiner Gäste und Freunde, die sich ein Ferienhaus auf Bornholm mieten, dorthin entführen, denn seine Galerie ist wirklich einen Besuch wert.

Und wo ich nun schon in der Nähe von Årsdale war, zog es mich in die Räucherei am Hafen und einem anschließenden Besuch bei der Papier-Künstlerin Nana Gitz-Madsen. Und ganz unerwartet kam ich in ein wahres Klippengarten-Paradies, denn Nana hatte ihre Kunstwerke im Garten mit Blick aufs Meer aufgebaut. Mehr Idylle geht fast nicht: Nana rührte gerade die Papiermasse an, die dann auf Stativen in der Sonne trockneten und danach zu schönsten Papirschalen weiterverarbeitet werden sollten. Nebenan pickten die Hühner und Nana zeigte mit ihr kleines Atelier - ebenfalls mit Meerblick - und ihre blaue Bank am Meer. Und wie wir beide da so saßen, waren wir uns einig: Dieser Platz ist der allerschönste in der ganze Welt! Vielleicht wird es ja auch Ihr Lieblingsort in Ihrem Urlaub auf Bornholm!

Im nächsten Jahr soll die “Bornholmer Kunstrunde” wieder stattfinden und ich möchte Sie anregen, dies zum Anlass für einen Besuch auf der Insel zu nehmen. Bornholm, die Kunst und die Menschen hinter der Kunst - wirklich ein Erlebnis in Ihrem Urlaub in Dänemark!