Sehenswerte Orte auf der Insel Fanø

Es gibt viele Gründe, einen Urlaub in Dänemark auf der traumhaften Insel Fanø zu verbringen. Hier können Sie an einem der besten Strände Dänemarks einen herrlichen Badeurlaub verbringen und haben auch für vielerlei Aktivitäten wie windsurfen oder segeln, ideale Bedingungen. In der einzigartigen Natur, welche durch traumhafte Dünenlandschaften, Heideflächen und Wälder geprägt ist, warten viele Naturerlebnisse auf Sie und es werden Ihnen auf der Insel Fanø im Urlaub eine Vielzahl an Veranstaltungen und Events geboten, so dass jedes Jahr viele Urlauber auf die kleine, aber feine Insel gelockt werden. Die 56 km² kleine Insel hat Ihnen aber auch eine Menge interessanter Sehenswürdigkeiten und Orte zu bieten, welche Sie in Ihrem Urlaub Fanø unbedingt besucht haben sollten. Einige davon möchten wir Ihnen auf dieser Seite gerne vorstellen.

Die Hauptstadt Fanøs- Nordby

Um ca. 1500 war die, heute größte, Stadt der Insel eine kleine Fischersiedlung, die durch einen plötzlichen Aufschwung ab 1800 immer mehr wachsen konnte. Durch eigene Segelschiffe und die Fahrten zur See ist das Geld in Strömen geflossen, so dass Fanø, zur Jahrhundertwende schließlich zu einem der bedeutendsten Häfen Dänemarks wurde. Kurz darauf machten die modernen Dampfschiffe den Segelschiffen Konkurrenz, so dass dieser Aufschwung schnell wieder beendet war. Noch heute können Sie sich in Ihrem Dänemark Urlaub, in der Stadt Nordby viele der alten Kapitänshäuser ansehen, die teilweise 200-300 Jahre alt sind. Die einstige große Bedeutung der Seefahrt zeigt sich auch an den Straßennamen der Stadt. Viele kleine Gassen und zauberhafte Gärten verleihen der Stadt Nordby einen unvergleichlichen Charme.

Urlaub Fanø

Das Schifffahrt und Trachtenmuseum in Nordby

Hier finden Sie viele Schiffsmodelle aus der damaligen Zeit auf Fanø und können sich über das einstige Leben an Bord und im Hafen informieren. Auch das harte Arbeitsleben der Frauen dieser Zeit wird hier gezeigt und die Trachtensammlung erklärt, zu welchen Anlässen sie von den Frauen damals getragen wurden.

Sønderho

Diesen kleinen verträumten Ort, welcher an der Südspitze der Insel liegt, dürfen Sie sich auf keinen Fall in Ihrem Urlaub im Ferienhaus auf Fanø entgehen lassen. Er gilt als der schönste Ort Dänemarks und wird Sie mit den kleinen Gassen zwischen den reetgedeckten und, zum größten Teil, denkmalgeschützten Häusern einfach verzaubern. Bekannt ist das gut erhaltene Fischerdorf unter anderem auch durch seine Schifffahrtskirche, dem Hannes Hus Museum, dem Fanø Kunstmuseum, aber auch durch die faszinierende Natur und dem herrlichen Strand den Ihnen ein Ferienhaus an der Nordsee bietet.

Hannes Hus in Sønderho

In diesem Museum wird Geschichte lebendig. Das einstige Schifferhaus gehörte zuletzt Hanne, der Witwe eines Seefahrers aus dem 18. Jahrhundert. Das Haus sowie die Einrichtung sind fast unverändert geblieben und zeigen Ihnen das damalige Leben einer Seefahrerfamilie auf der Insel Fanø.

Die Schifffahrtskirche

Die Kirche wurde 1782, im Stil einer Saalkirche, neu errichtet, nachdem das alte Gebäude, aufgrund schlechter Bausubstanz abgerissen werden musste. In dieser Schifffahrtskirche schmücken insgesamt 15 Schiffsmodelle, die von der Decke hängen, den Saal. Auf dem Friedhof der Kirche erinnert eine Gedenkstätte an die Schiffskatastrophe von 1825, wo 40 Seemänner ums Leben kamen.

Das Fanø Kunstmuseum

Das Kunstmuseum befindet sich in einem einstigen Kaufmannsladen aus dem Jahr 1868 und zeigt Ihnen viele Werke von Künstlern aus den letzten 100 Jahren, mit Darstellungen der Insel.

Die Insel Fanø ist ein historisches und kulturelles Kleinod und wird in Ihrem Urlaub auf Fanø für viele interessante Erlebnisse sorgen. Buchen Sie Ihr NOVASOL Ferienhaus in Dänemark auf Fanöund lassen Sie sich von der Schönheit verzaubern.