Tipps für die Anreise ins Ferienhaus auf die Insel Tåsinge

Tåsinge ist eine sehr schöne und vor allem lohnenswerte Insel in Dänemark, welche jedes Jahr aufs Neue eine Menge an Touristen anlockt und mit seiner tollen Natur, so wie mit interessanten und spannenden Attraktionen und Sehenswürdigkeiten lockt. Damit man seinen Ferienhausurlaub in Dänemark so richtig genießen kann, sollte zunächst einmal sicher gestellt werden, dass man entspannt und vor allem ohne Stress und ohne Probleme auf der Insel ankommt, um sich anschließend in seinem Ferienhaus Tåsinge oder in seiner Ferienwohnung erholen zu können. Es gibt mehrere Möglichkeiten auf die Insel zu gelangen, wobei es sich, wenn man einmal auf der Insel angekommen ist, sehr lohnt, sich ein Mietauto zu nehmen, sofern man nicht mit dem eigenen Auto anreist. Dies hat den Hintergrund, dass man so von dem Ferienhaus und der Ferienwohnung aus mobil ist und sich so bewegen kann, wie man möchte. Dafür sollte man jedoch die, in Dänemark geltenden Verkehrsregeln beachten, um nich mit einem Bußgeld aus dem schönen Urlaub Tåsinge nach Hause zu kommen.

Anreise Tasinge

Die Anreise nach Tåsinge mit dem Auto

Wenn man sich mit dem eigenen Auto auf die Insel Tåsinge begeben möchte, dann muss man sich zunächst einmal in den Norden des Landes begeben, da die Autobahn, welche nach Dänemark führt, von Hamburg aus über Flensburg an die dänische Grenze führt. Die A7 führt dann weiter über Kolding nach Odense auf der Insel Fünen. Wenn man mit dem Auto auf der Insel Fünen angekommen ist, nimmt man dort die A9, welche einem dann nach Langeland bringt. Von Langeland aus gibt es dann eine Brücke, welche man mit dem Auto passieren muss, und Langeland mit der Insel Tåsinge verbindet. Diese Brücke verbindet das Festland mit der Insel und sobald man diese passiert hat, kann man sich direkt zu dem Ferienhaus oder zu der Ferienwohnung begeben. Von Flensburg aus dauert die Anreise mit dem Auto auf die Insel Tåsinge ungefähr drei Stunden.

Die Anreise nach Tåsinge mit der Fähre

Eine weitere Möglichkeit auf die Insel Tåsinge zu kommen, ist die Anreise mit der Fähre. Da die Autobahnen in der Regel sehr gut befahren sind - vor allem in den Sommermonaten - ist die Fähre in dieser Zeit eine weitaus entspanntere Möglichkeit, um auf die Insel Tåsinge zu gelangen. Es gibt leidet keine Fähre mehr, welche von Deutschland aus direkt auf die Insel Tåsinge führt, weshalb man umsteigen muss, um mit der Fähre auf der Insel Tåsinge anzukommen.

So fährt auf der dänischen Insel Als, genauer gesagt aus Fynshav eine Fähre los, welche innerhalb von 50 Minuten auf der Insel Fünen ankommt. Von Fünen aus, muss dann eine zweite Fähre genommen werden, welche dann direkt nach Tåsinge fährt, wo man anschließend entweder mit dem Taxi, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit einem Mietwagen zu dem Ferienhaus oder zu der Ferienwohnung Dänemark fahren kann. Genau wie die Autobahnen, sind auch die Fährenstrecken in den Sommermonaten sehr beliebt und von vielen Menschen aufgesucht, so dass es sich lohnt das Ticket für die Fähren bereits im Internet zu kaufen.

Die Verkehrsregeln für Dänemark

Wenn man sich mit dem eigenen Auto nach Dänemark begibt oder sich direkt auf der Insel Tåsinge einen Mietwagen nehmen möchte, dann sollte man sich im Voraus mit den Regeln auseinander setzen, welche in Dänemark gelten. Denn in Dänemark gelten auf den Straßen andere Regeln, als in Deutschland und bei einer Verletzung der Regeln ist mit einem sehr hohen Bußgeld zu rechnen.

  • So ist zum Beispiel zu beachten, dass in Dänemark auch auf den Autobahnen eine Geschwindigkeitbegrenzung gibt. Diese kann von Autobahn zu Autobahn variieren, weshalb die maximal erlaubte Geschwindigkeit auf den Autobahnen jeweils ausgeschildert ist. Es gibt Autobahnen, auf welchen die maximale Geschwindigkeit 100 km/h beträgt und andere Autobahnen, welche eine höhere, maximale Geschwindigkeit von 130 km/h aufweisen.
  • Fährt man auf einer Landstraße in Dänemark, dann ist die Höchstgeschwindigkeit auf diesr 80 km/h.
  • Was Ortschaften anbelangt, gilt die selbe maximale Geschwindigkeit, wie sie auch in Deutschland vorgeschrieben ist. Diese beträgt dabei 50 km/h.
  • Es empfiehlt sich sehr, sich immer an die Regel und die maximalen Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten und immer ganz genau auf die Verkehrsschilder zu achten, welche an den Straßen angebracht sind. Denn selbst, wenn man die maximal begrenzte Geschwindigkeit auch nur minimal überschreitet, muss man in Dänemark bereits mit einem hohen Bußgeld rechnen.
  • Hat man an seinem Fahrzeug einen Anhänger, gelten andere Regeln im Straßenverkehr. Denn mit einem Anhänger an dem Auto darf man zum Beispiel auf den Autobahnen in Dänemark nur 80 km/h fahren. Auf den Landstraßen darf man unter diesen Gegebenheiten nur 70 km/h fahren, sofern nicht eine andere, abweichende Beschilderung an der Straße angebracht ist.