Sehenswürdigkeiten und Attraktionen auf Møn

Møn ist eine Insel der Ruhe. Und wer träumt nicht von Entspannung in nahezu unberührter Natur, spazieren gehen an schneeweißen Stränden und davon sich von dem Geräusch der Wellen, in den Schlaf wiegen zu lassen? Wenn Ihnen das vertraut vorkommt, dann träumen Sie nicht länger, sondern machen sie Urlaub in Dänemark. Auf der Insel Møn, finden Sie all das, und noch viel mehr. Hier Urlaub zu machen, bietet ihnen alles, was Sie von einem Erholungsurlaub erwarten. Wellen, Wälder, Strand und Ruhe. Auf Sie wartet eine unglaubliche Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, seltene Pflanzen und Tiere und unvergessliche Augenblicke. Segeln Sie? Auch dann ist ein Urlaub auf Møn genau das richtige.

Reise in die Vergangenheit

Weithin sichtbar erheben sich seltsame Steingebilde auf den Hügeln. Es lohnt sich hier, tatsächlich näher zu kommen und sich umzusehen. Diese Gebilde sind Hünengräber. Historische Grabanlagen, die überall auf der Insel zu finden sind. Ich wage sogar zu behaupten, dass Sie hier, die meisten Hünengräber in ganz Dänemark zu sehen bekommen. Von den 119 Megalithsteingräbern, die auf Møn zu finden sind, stehen 38 unter Schutz. Am beeindruckendsten, ist der weithin sichtbare Dolmen Sømarkedyssen aus der Bronzezeit. Auch mittelalterliche Stadt und Wallanlagen, die zu den am besten erhaltenen weltweit zählen, warten hier auf ihre Besichtigung.

Es muss nicht immer Rügen sein

Wenn sie schon einmal die gewaltigen Kreidefelsen in Hiddensee, auf der Insel Rügen gesehen haben, wissen sie bereits wie beeindruckend diese sind. Doch auch Møn hat Kreidefelsen und die sind nicht minder beeindruckend. Møns Klint ist nicht nur spektakulär, sondern außerdem die höchste Steilküste Dänemarks. Mit einer Höhe von 130 Metern zählen sie schon zu den Hochgebirgen und mit einer beeindruckenden Länge von 6 Kilometern kann man sie getrost, als gigantisch bezeichnen. Dieses Naturwunder lässt das Wasser an seinem Fuß fast türkis erscheinen und lädt zum Träumen ein. Møns Klint ist sage und schreibe, stolze 75 Millionen Jahre alt.

Urlaub Møn

Ein Ferienhaus auf Møn oder in ganz Dänemark bequem online buchen

Beliebte Orte, um sich ein Ferienhaus auf Møn zu mieten, sind Ulvshale und Rabylille. Die Unterkünfte hier liegen in Strandnähe oder direkt am Meer. Haustiere sind fast überall willkommen, gehören sie doch zur Familie. Wer kein ganzes Haus braucht, für den kommt vielleicht auch eine Ferienwohnung in Dänemark, bzw eine Ferienwohnung auf Møn in Frage.

Erlebnistipps für Schlechtwettertage

Leider nimmt das Wetter, manchmal keine Rücksicht auf unseren Wunsch nach Strand und Sonne. Zum Glück hat Dänemark, einige Besonderheiten zu bieten. In Stege, steht zum Beispiel das Møn Museum. Gegründet wurde es bereits 1913 und zählt daher, zu den ältesten regionalen Museen Dänemarks. Der thematische Schwerpunkt, liegt auf der Historie Møns, sowie auf Fundstücken und Überbleibsel aus den unterschiedlichen Epochen, bis hin zur Bronzezeit. Als ebenfalls sehenswert, empfiehlt sich das Schmuckmuseum (Smykkemuseum), auf der Insel. Dieses befindet sich in St. Damme und stellt, Goldschmiedewerkzeug und natürlich Schmuck aus.

Mit Kindern entdecken – Familienfreundliche Sehenswürdigkeiten auf Møn

Wer einen Urlaub mit der Familie plant, für den hat Møn jede Menge Angebote im Repertoire. Direkt an den Møns Klint gelegen, lädt das Geocenter die Kids zum Entdecken ein. Eine interaktive Ausstellung animiert dazu, sich spielerisch in die unterschiedlichen Epochen hineinzuversetzen. Von der Eiszeit bis heute, erleben sie die Entstehungsgeschichte sogar in einem 3D Kino. Direkt vor den Toren des Geocenters, erstreckt sich ein riesiger, naturbelassener Erlebnisspielplatz aus Holz, auf den die Kinder klettern, springen und toben können. Für ältere Kinder, ist vielleicht das Naturschutzgebiet Klinteskoven rund um die Møns Klint, interessant.

Natürlich schön – Naturphänomene auf Møn

Nicht nur die Kreidefelsen bieten ein einmaliges Naturphänomen, sondern auch die ellenlangen Strände und urigen Wälder sind wunderschön und laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Angeschwemmte Fossilien sind an den Stränden Møns heute noch zu finden. Außerdem kann man hier Robben, Seesterne und zahlreiche Seevögel beobachten. In dem Naturschutzgebiet am Møns Klint, finden sich zahlreiche seltene Pflanzen, darunter auch einige Orchideenarten, die es tatsächlich nur hier gibt. Natürlich ist das Pflücken von Blumen untersagt, was sich aber in Anbetracht der Tatsache dass sie selten sind, von selbst versteht. In der Küstenregion bestimmen meist Kiefern das Bild, während sich weiter im Landesinneren, Mischwald befindet.