Sehenswerte Orte und Städte in Südseeland

Entdecken Sie von Ihrem Ferienhaus aus die sehenswerten Ortschaften und Städte in Südseeland. Dänemarks atemberaubende Südsee hat sehr viel mehr zu bieten, als ein Urlauber auf den ersten Moment sieht. Die Inseln im Süden von Dänemark in der Ostsee gelegen bieten einen ausgeglichenen Urlaub im Südseeland. Klein und unscheinbar ist die Insel Langeland mit ihren landschaftlichen und kulturellen Schönheiten, der Naturverbundenheit der Einwohner und kleinen Dörfer, sowie Schlösser und Landsitze. Eine Ferienwohnung in Südseeland bekommt man hier auf der gesamten Insel, sei es das Feriendorf Bagenford oder im Norden bei Lohals. Langeland ist mit zahlreichen Fährlinien mit den Inseln der Südsee verbunden. Strynö und Aerö sind nur zwei der zahlreiche Eilande. Tasinge quetscht sich im Norden an Langeland und ist mit einer Brücke ebenfalls mit Fünen verbunden. Hier findet man ebenfalls ein Ferienhaus im Südeseeland.

Langelands Norden

Eine Ferienwohnung in Dänemark findet man auf Langeland auf jeden Fall. Wunderschöne und einzigartige kleine Orte befinden sich auch im Norden der Insel. Lohals ist die nördlichste Kleinstadt mit ihrem Hafen, in dem die leckeren typisch dänischen Hot Dogs mit den roten Würsten angeboten werden. In den Einkaufsstraßen gibt es einige Läden und an den Straßen vor den Wohnhäusern in Kästen kann man Schmuck, selbstgemachte Marmelade und vieles mehr kaufen. Wunderschön liegt Lohals hinter einem Waldabschnitt am Meer. Fährt man mit dem Auto an den nördlichsten Strand hat man einen wunderschönen Blick auf die Große Belt Brücke. Rechts ein kleiner roter Leuchtturm auf Privatgrundstück und vor uns ein breiter weißer Sandstrand, einfach zum Verlieben.

Urlaub Südseeland

Strynö

Die Insel Strynö ist von Rudköbing aus mit der Fähre sehr leicht in einer halben Stunde zu erreichen. Auch hier findet man das perfekte Ferienhaus Dänemark für die gesamte Familie. In der kleinen Stadt in der Mitte der Insel gibt es nur einen Supermarkt, sowie eine Kirche und mehrere Straßen mit typisch dänischen Backsteinhäusern. Im Norden der Insel ziert eine Windmühle die Landschaft und sonst ist Ruhe auf Strynö. Hier kann man also die abgeschiedenen Strände, wunderschönen Meeresströmungen und die Abgeschiedenheit von Alltag und Hektik erleben. Am Fähranlager kann man sich Räder mieten und die Insel so erkunden.

Inselhauptstadt Rudköbing und andere Sehenswürdigkeiten

Die Südseeinsel Langeland hat eine pulsierende Seite, nämlich in der Hauptstadt Rudköbing mit ihren bunten Häusern den Blick zur Brücke nach Tasinge und einer kleinen Einkaufsstraße mit typisch dänischen Läden, wie Tiger und andere Highlights. In einem kleinen Park kann man spazieren gehen und die Natur hat hier trotz einer Stadt noch ihren Ursprung. Abends gibt es Kneipen und das Treffen der Jugend, vor allem im Sommer ist hier was los. In der "gammelt Apothek", der alten Apotheke, die während der Sommerferien geöffnet hat, findet man das Feeling vergangener Jahrhunderte wieder. Weiter im Norden gibt es einen Künstlerort, der sich Traneker nennt, mit einer Mühle, die werktags sogar geöffnet ist und einem Schloss, im Privatbesitz, doch das Souvenirmuseum in den Ställen ist einen Besuch wert. Hier gibt es Reichtümer aus der ganzen Welt zu sehen.

Fünen

Auch zur Südsee gehört Fünen, die etwas Größer und Bevölkerungsreicher ist, als das kleine Langeland. Hier gibt es Städte, wie Svendborg, Middelfart und vor allem Odense, die drittgrößte Stadt Dänemarks mit ihrem wunderschönen Andersondenkmal unterhalb des Doms. Der Dichter, der für seine kleine Meerjungfrau berühmt ist und zahlreiche andere Geschichte wurde hier geboren und ist hier aufgewachsen. Im Eisenbahnmuseum direkt am Bahnhof findet man eine große Sammlung alter und antiker Eisenbahnen und das Anderson Geburtshaus ist immer wieder einen Besuch wert. Wer in der Stadt verweilt, sollte sich auch mal die Ampeln anschauen und den Herrn mit Gehstock darauf bewundern, denn normale Ampelmännchen gibt es hier schon lange nicht mehr. An der Küste ist die Insel Fünen mit langen Sandstränden bedeckt. Wunderschöne Buchten und kleine Dörfer zieren die Landschaft. Windmühlen gibt es hier sehr viele, genau, wie Ferienhäuser. Die Dänen vermieten sie privat oder über Agenturen, wenn sie diese im Jahr nicht selbst nutzen. Die Küche ist voll eingerichtet und die Räume meist groß und luftig.