Urlaubsaktivitäten im Urlaub in Finnland

Fast 200.000 Seen gibt es in Finnland. Hier gibt es viel für die Individualisten zu entdecken. Finnland liegt im hohen Norden Skandinaviens. Einige der malerischen Seen sind beliebte Ausflugsziele. Sie können mitunter versteckt im dichten Wald liegen. Finnland ist ein weitflächiges Urlaubsland. Diese Fakten garantieren einen erlebnisreichen Urlaub in Finnland. Für den Aufenthalt im Ferienhaus Finnland können Sie ein Feriendomizil mit Vorgarten oder Terrasse mieten. Es stehen zahlreiche Ferienhäuser und Ferienwohnungen in den einzelnen Regionen Finnlands zur Auswahl.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen für Anspruchsvolle

Das typische Ferienhaus Finnland liegt an einem ruhigen Abschnitt am Ufer eines Sees. Es ist mit dem Komfort ausgestattet, welchen Sie für den Urlaub benötigen. Dazu gehört stets die finnische Sauna. Ein Internetanschluss ist vorhanden. Bei der idyllischen Seelage können Sie nach Belieben schwimmen oder auch angeln. Motorboote können auf Wunsch beim Hauseigentümer angemietet werden. Das Ferienhaus ist für den Aufenthalt eine angenehme Ferienunterkunft. Das Ferienhaus aus Holz wird im typisch finnischen Stil eingerichtet. Es erwarten Sie farbige Textilien und Möbel. Das Wohnzimmer besitzt, wenn gewünscht, eine Panoramaaussicht auf den größten See Finnlands. Das ist der beliebte Saimaa. Jedes Haus ist perfekt für Familien, Paare oder Gruppen geeignet. Die Sauna im Haus kann mit Holz beheizt werden. Dadurch wird eine wohlige Temperatur im Raum erreicht. Der naturfarbene Klinkerfußboden bleibt im Sommer angenehm kühl. Auch ist auf Wunsch eine attraktive Ferienwohnung in Finnland erhältlich.

Ferienhaus Finnland

Sehenswürdigkeiten in Helsinki

Helsinki ist die Hauptstadt Finnlands. Die Metropole liegt in der weiten Landschaft von Uusimaa an der Küste des Finnischen Meerbusens im Süden des Landes. Helsinki wurde im 16. Jahrhundert unter der schwedischen Herrschaft aufgebaut. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde Helsinki die Hauptstadt des unabhängigen Finnlands. Helsinki ist mit etwa 600000 Einwohnern heute die größte Stadt Finnlands. Die Stadt ist offiziell zweisprachig.
Helsinki ist architektonisch gesehen, eine Hochburg des Klassizismus. Das Stadtbild der Altstadt wird vorwiegend durch den Jugendstil aus dem frühen 20. Jahrhundert geprägt. Am Marktplatz befindet sich die alte Halle Vanha kauppahalli. Es ist Finnlands älteste Markthalle. Sie wurde im 19. Jahrhundert gebaut. Regelmäßig erobern Studenten den nahen Park mit seinen Restaurants und dem großen Biergarten. In den Sommermonaten werden viele interessante Veranstaltungen angeboten. Die Uspenskikathedrale befindet sich mit den goldenen Zwiebeltürmen auf der Halbinsel Katajanokka. Sie ist die größte orthodoxe Kirche in Skandinavien. Der Dom überragt das gesamte Stadtbild und präsentiert sich äußerlich im weißen Glanz. Das Innere wurde eher schlicht gehalten. Das Konzert- und Kongresszentrum der Stadt ist die Finlandia-Halle. Sie wurde vom Architekten Alvar Aalto entworfen.
Die Felsenkirche liegt etwas versteckt in der Lutherinkatu. Sie ist eine häufig besuchte Kirche. Der Innenraum wurde massiv aus dem Felsen gehauen. Der Außenbegrenzung der Granitsteine wurde eine Kuppel hinzugefügt. Die Akustik im Innenraum ist einfach bemerkenswert. Hier finden häufig gefragte Orgelkonzerte statt. Der Helsinki-Zoo befindet sich auf der Insel Korkeasaari. Die Insel kann im Sommer mit einem Raddampfer angefahren werden. Besonders sehenswert sind die Tiere aus dem hohen Norden. Weitere Häuser zeigen die Tierwelt aus den tropischen Gebieten. Am Rande des Kaisaniemi-Parks liegt der botanische Garten von Helsinki. Die gepflegten Gewächshäuser und einladende Parkanlagen finden schnell Pflanzenliebhaber zum Verweilen. Die größten Einkaufsstraßen Helsinkis sind die Aleksanterinkatu und die Esplanadi. Auf der Aleksanterinkatu sind zahlreiche Geschäfte angesiedelt. Dazu gehört auch das Kaufhaus Stockmann. Es ist das größte Warenhaus in Skandinavien. Die Esplanadi verläuft parallel zur Aleksanterinkatu.

Besondere klimatische Bedingungen

Helsinki liegt auf dem gleichen Breitengrad, wie beispielsweise Alaska oder Grönland. Das Klima wird durch kalte Winter und warme Sommer geprägt. Doch durch den Einfluss des milden Golfstromes ist es hier wärmer, als es in nördlichen Bereichen zu erwarten wäre. Jenseits des Polarkreises geht die Sonne im Sommer nicht unter. Wegen des mäßigen Windes am Meer liegt die gefühlte Temperatur häufig niedriger, als die gemessene Temperatur. In Südfinnland kann die Temperatur im Sommer die Marke von 30 °C durchaus erreichen.