Aktivitäten und Attraktionen in der mittleren Ägäis

Die türkische Ägäis ist wie ein Geschichtsbuch über die griechische und römische Antike. Hier finden sich unendlich viele Denkmäler aus der bewegenden Vergangenheit dieses Landes. Auch die Städte und Dörfer halten eine Fülle an Attraktionen für Sie bereit. Damit Sie Ihren Urlaub im Ferienhaus Türkei von Anfang an richtig planen können, haben wir Ihnen eine Auswahl an Sehenswürdigkeiten an der mittleren Ägäis zusammen gestellt. Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Spaß beim Entdecken.

Ephesos/Selçuk

Hier spüren Sie die Antike hautnah und Sie können 3000 Jahre in der Geschichte zurück wandern. Ephesos war zur Blütezeit des Römischen Reiches die römische Hauptstadt Asiens. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts hat man damit begonnen, die Überreste der römisch-hellenistischen Stadt freizulegen und heute bietet sich einem ein fast komplettes Bild der einstigen Metropole. Besonders beeindruckend sind das Thetaer, das 25.000 Zuschauern Platz bietet und von dessen oberen Rängen man einen fantastischen Überblick über die Stadt hat sowie die Celsus-Bibliothek. Ephesos muss man im Urlaub in der mittleren Ägäis gesehen haben!

Ferienhaus Türkei

Sardes

In der einstigen Hauptstadt der Lydier residierte seinerzeit der vermögende König Krösus. Wandern Sie auf den Spuren von Alexander dem Großen und lassen Sie sich von dem Anblick des imposanten Artemis-Tempels verzaubern. Absolut sehenswert sind auch das wieder aufgebaute Gymnasium-Bad, das Theater und die aus dem 3. Jahrhundert stammende Synagoge. Durch die Stadt fließt der Fluss Sart (früher Poktolos), der der Stadt mit seinem Gold einst zu Reichtum und Wohlstand verhalf.

Foça

Einst ein kleines, beschauliches Fischerdorf, ist Foça heute ein populäres Urlaubsziel. Die nahegelegene Mersinaki-Bucht ist das Ziel für alle Badefreunde. Schon in der Geschichte war diese Ort von Bedeutung, Seefahrer brachen von hier in die weite Welt auf, wo sie u.a. in Frankreich die Hafenstadt Marseille gründeten. Die Region um die Stadt herum steht unter Naturschutz, hier leben u.a. die Mönchsrobben (türkisch: fok), die der Stadt auch ihren Namen gaben.