Angelurlaub in Nordjütland in Løkken Mole

Beim Angeln in Dänemark in Løkken von der Mole können Sie viele verschiedene Angelpraktiken nutzen, um Ihre Fische zu fangen. Auch die Vielfalt, der zu fangenden Fischarten ist beim Angeln in Dänemark nahe Løkken Mole umfangreicher als an vielen anderen Angelplätzen in Ihrem Angelurlaub in Nordjütland.

In Ihrem Angelurlaub in Dänemark an der Mole in Løkken sollten Sie ganz genau die Wetterverhältnisse beobachten, bevor Sie sich für das Angeln in Dänemark in Løkken an der Mole entscheiden. Herrscht auflandiger Wind ist es nämlich lebensgefährlich, wenn Sie die Mole betreten. Sie sollten bei solchen Wetterverhältnissen lieber das Angeln in Dänemark nahe Løkken Mole am Strand in der Brandungszone bevorzugen.

Zum Angeln in Dänemark in Løkken nahe der Mole setzen Sie am besten auf Seeringel- oder Wattwürmer, wenn Sie Kliesche, Flunder oder Scholle fangen wollen. Plattfische können Sie beim Angeln in Nordjütland in Løkken an der Mole fast ganzjährig fangen. In den Wintermonaten Dezember bis einschließlich Februar macht es allerdings mehr Sinn auf Dorsch und Wittling zu fischen. Beim Brandungsangeln in Ihrem Angelurlaub in Dänemark in Løkken bei der Mole nutzen Sie, je nach Strömungsverhältnis, Bleigewichte von ca. 170 bis 260 Gramm. Von Mai bis in den August hinein können Sie beim Angeln in Dänemark in Løkken an der Mole den Hornhecht fangen. Ihr Ferienhaus in Nordjütland liegt in den meisten Fällen nicht weit vom nächsten guten Angel Hot Spot entfernt.

Folgende Fischarten können Sie in Ihrem Angelurlaub in Dänemark in Løkken Mole fangen: Dorsch, Wolfsbarsch, Wittling und Hornhecht, aber auch die Makrele, Meerforelle, Kliesche, Flunder und Scholle werden regelmäßig erbeutet. Beim Angeln in Dänemark in Løkken an der Mole sollten Sie in jedem Fall den Strand auf der Südseite der Mole beim Brandungsangeln bevorzugen, da Sie beim Werfen, tiefere Gewässerabschnitte erreichen als auf der Nordseite der Mole in Løkken.