Angelurlaub am Visby Fiskesø

Für das Angeln an den Put and Take Gewässern wie z.B. beim Angelurlaub am Visby Fiskesø – benötigen Sie in Dänemark keinen staatlichen dänischen Angelschein. Sollten Sie aber an den Flüssen, im Meer oder in anderen Gewässern in Dänemark fischen wollen kommen Sie nicht um den Kauf dieses Dokuments herum. Verschaffen Sie sich vor Ihrem Angelurlaub in Südjütland auch einen Überblick über das dänische Waffengesetz. Sie dürfen z.B. bestimmte Gegenstände wie einige Messer und Selbstverteidigungssprays nicht ohne weiteres bei sich führen.

Angelurlaub am Visby Fiskesø

In Ihrem Angelurlaub am Visby Fiskesø ist es möglich von Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang auf Forellen, Karpfen, Schleien, Hechte und Aale zu angeln. Das Angeln an diesem Gewässer in Dänemark ist nach Absprache mit dem Besitzer auch nachts möglich. Der Visby Fiskesø liegt nicht weit von der Insel Rømø und auch nur ca. 15 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt und ist somit in Ihrem Angelurlaub in Südjütland mit dem Auto schnell erreichbar. Die Gesamtwasserfläche der beiden Seen beträgt ca. 0,6 Hektar. Im Visby Fiskesø ist es sogar möglich während Ihres Angelurlaubs in Dänemark Graskarpfen und Schuppenkarpfen mit Gewichten bis zu 30 Pfund zu fangen, was in den meisten Gewässern Dänemarks fast aussichtslos ist. In der Nähe vom Visby Fiskesø befinden sich auch noch weitere Flüsse und Put and Take Seen, welche Sie von Ihrem Angelhaus in Südjütland zeitnah erreichen.

Fischarten:

Regenbogenforelle, Goldforelle, Saibling, Tigerforelle, Graskarpfen, Karpfen, Schleie, Aal, Hecht, u.a.