Urlaub im Ferienhaus in der Bretagne
Arriving on a Saturday will increase the number of available properties

Urlaub in der Bretagne im Ferienhaus

Es gibt kaum einen anderen Ort in Frankreich, an dem man die Ursprünglichkeit noch so spürt wie hier, in der Bretagne. In der westlichsten Region Frankreichs scheint der Massentourismus noch fern zu sein, jahrtausende alte Kulturen haben sich ihren Platz im Alttag bewahrt und lassen sich auch nicht von den wenigen Touristen, die hier ihren Urlaub verbringen, verdrängen.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Frankreich hier suchen und buchen:

Entdecken Sie wunderschöne, antike Kirchen, lassen Sie sich vom Anblick der insgesamt 1200 Kilometer langen Küstenlandschaft verzaubern oder erleben Sie die Authentizität der mittelalterlichen Städte und der keltischen Feste, die vielerorts gefeiert werden. Als "Land am Meer" wird die Bretagne oft bezeichnet, aber neben den feinen, goldenen Sandstränden, bietet das Hinterland der Bretagne zahlreiche Weiden, Heidelandschaften und Wälder. Überall in dieser wunderschönen Natur findet man antike Baudenkmäler: alte Kirchen und Kapellen, Burgen und Schlösser, historische Stadtkerne und nicht zu vergessen die vielen Megalithen, Steindenkmäler aus der bretonischen Frühkultur. Ebenfalls in dieser wunderschönen Umgebung finden Sie einige unserer Ferienhäuser in der Bretagne in Frankreich. In den Gegenden um Carnac und Erdeven stehen unzählige dieser Zeitzeugen aus längst vergangenen Tagen.

Die Küche

Für alle Feinschmecker bietet die Bretagne eine riesige Auswahl an Gaumenfreuden: frischer Fisch und Meeresfrüchte wie Austern, Muscheln, Hummer und Langusten, gesundes Gemüse und schmackhaftes Fleisch, das direkt von den örtlichen Produzenten kommt, vereinigen sich in den Küchen zu den köstlichsten Speisen. Dazu ein Glas des für die Bretagne so typischen Cidres - lassen Sie es sich in Ihrem Urlaub so richtig schmecken.

Das Klima - ideal für eine Ferienhausurlaub

Die Bretagne zeichnet sich durch ein ausgesprochen mildes Klima aus. Meist frostfreie Winter und warme, aber noch angenehme Sommertemperaturen machen diese Region das ganze Jahr über zu einem beliebten Reiseziel. Die Strandsaison beginnt bereits im Mai und reicht bis in den Oktober hinein. Im Winter kann es trotz den milden Temperaturen zu hefigen Stürmen kommen, die einem die elementaren Kräfte der Natur offenbaren. Richtig durchgepustet macht man es sich dann nach einem Spaziergang so richtig im Ferienhaus gemütlich. Durch das milde Klima hat sich in der Bretagne auch eine artenreiche Flora und Fauna entwickelt. Besonders die Vielfalt der Meeresbewohner ist beachtlich: Thunfisch, Barsch, Scholle, Makrele, Rochen, Seeaal, Steinbutt, Sardine, Seebarbe, Goldbrasse und Seezunge, Muscheln, Austern, Krabben, Krebse, Langusten, Hummer, Seedrachen und Schnecken. Aber auch in den Seen und Flüssen leben die unterschiedlichsten Arten. Zahlreiche Naturparks schützen diese einmalige Tier- und Pflanzenwelt.

Ein zweisprachiges Land

Es kann Ihnen passieren, dass Sie auf der Straße eine Sprache hören, die Sie nicht direkt einordnen können: Bretonisch. Seit einiger Zeit findet sie wieder Einzug in das Leben der Bretonen, die sich damit wieder mehr auf ihre Wurzeln und Ursprünge besinnen. In Schulen wird die Sprache wieder gelehrt, Radiosender haben ganze Programme auf bretonisch und zahlreiche Ortsschilder sind zweisprachig. Bretonisches Theater und Literatur in bretonischer Sprache sind keine Seltenheit.In Ihrem Ferienhaus können Sie diese authentische Region am besten erleben und kennen lernen. Nirgends sind Sie so dicht am wirklichen Leben, kommen Sie so schnell mit Einheimischen und deren Kulturen in Kontakt. Überzeugen Sie sich selbst. Selber über einige Grundkenntnisse der französischen Sprache zu verfügen ist in jedem Fall vorteilhaft wenn Sie Ihren Urlaub in einem Ferienhaus in Frankreich verbringen möchten.

Ferienhausurlaub in der Bretagne

Das kalte, klare Wasser an der Halbinsel Bretagne gehört zum kühlsten Frankreichs. Es hemmt aber keineswegs den stetigen Strom an Touristen. Ihre Platzierung im Norden des Landes ist natürlich ausschlaggebend für die Attraktivität der Bretagne, aber auch die tief zerklüftete Felsenküste, die im Westen als Steilküste ausgebildet ist, trägt dazu bei. Das Licht an der Küste der Bretagne ist ganz anders, besonders im Norden, wo das Land an den Englischen Kanal grenzt. Neben vielen steinigen Klippen gibt es auf der 1100 km langen Küste der Bretagne auch feine Sandstrände und kleine Buchten. Es findet sich also immer eine gute Stelle, um im erfrischenden Atlantik abzutauchen. Die Gezeiten sind hier besonders ausgeprägt und die Wasserspiegel verändern sich dementsprechend schnell. Der Sog des Wassers kann dabei auch lebensgefährlich werden. Am besten informieren Sie sich über den örtlichen Gezeitenkalender.

Wirkt wie ein Zaubertrank: Die Süd-Bretagne

Stark: 1099 rätselhafte Felsklumpen, die an die Hinkelsteine von Obelix erinnern, finden Sie im Golf du Morbihan im südbretonischen 4000-Seelen-Dorf Carnac Mitten im Obelix-Abenteuer Eigentlich ist ja der ganze Golf du Morbihan („kleines Meer“) umstellt von Hinkelsteinen, Steinkreisen und Steingräbern. Und die Legenden rund um diese rätselhaften Felsklumpen machen einen Ausflug hierher zu einem Mix aus Geschichtsunterricht und Comic-Abenteuer.

Eine Salz-Ernte erleben: Fleur de Sel (die Blume des Salzes) ist das reinste aller Salze. Man gewinnt dieses Salz unter Einsatz traditioneller Erntemethoden, die ihren Ursprung an der französischen Atlantikküste haben. In Guerande kann man nicht nur den Salzbauern auf den Feldern bei der Arbeit zusehen, sondern sich auch über die Salzgewinnung und -verarbeitung im sehr guten Besucherzentrum „Terre de sel“ informieren, das in einer alten Salzscheune untergebracht ist. Noch immer ist dieses Fleur de Sel aus den Salzgärten um Guérande sehr begehrt, weil es viele Spurenelemente enthält. Das geerntete Salz ist 100% naturbelassen und kommt ohne jegliche Zugabe chemischer Zusatzstoffe direkt nach der Ernte in den Handel.

Die beste Reisezeit: Vor allem die Süd-Bretagne hat ein sehr mildes Klima und mehrere tausend Sonnenstunden pro Jahr. Niederschläge an der Küste sind selten, plötzliche Wetterumschwünge aber nicht ungewöhnlich. Badeurlauber sollten im Hochsommer kommen, um Meer und Strände zu genießen. Wer aber vor allem die historischen Stätten sehen will, sollte die Nebensaison nutzen.

 

Weitere Informationen zur Bretonischen Riviera in der Süd-Bretagne erhalten Sie in dieser PDF-Broschüre!

Urlaub im Département Morbihan im Ferienhaus

Morbihan bedeutet „Kleines Meer“, genau das gibt es nämlich in diesem Departement. Damit ist die Bucht und die Vielzahl der ihr vorgelagerten kleinen Inseln gemeint. Aber noch faszinierender ist die Tatsache, dass das reine Wasser der Flüsse und Häfen Morbihan zu einem Segel- und Zugvogelparadies macht. Hier in Morbihan sehen Sie so viele Seevögel, wie sonst nirgendwo am Atlantik. Es überwintern jährlich 60 – 100.000 Weißwangengänse hier. Das Getümmel zu erleben ist ein besonderes Erlebnis. In der Steinzeit war das Morbihan ein kultureller Brennpunkt. Neben den anderen Regionen der Bretagne steht es für den Beginn der megalithischen Bauweisen in Europa. Hier entwickelten sich aus den Erdhügeln die Steinhügel, die bereits im 5. Jahrtausend v. Chr. als Megalithanlagen errichtet wurden.

Tipp: Carnac

Sie trauen Ihren Augen nicht, wenn Sie die Gemeinde Carnac in Département Morbihan besuchen. Hier sehen Sie endlos anmutende Steinreihen. Die Menhire, wie diese Steine genannt werden, bilden bis zu 5 km lange Reihen und sind 100 m breit. Die Megalithfelder von Carnac sind täglich zu besichtigen; sehenswert sind darüber hinaus aber auch das Besucherzentrum in Le Ménec sowie das Museum für Frühgeschichte.

Schon gewusst?

Die mittelalterliche Stadt Quimper ist für die schöne gotische Kathedrale Saint Corentin bekannt. Jedes Jahr findet ein Folklore-Festival statt. So erleben Sie einen interessanten und andersartigen Einblick in die lokalen Traditionen, von denen die Bretagne viel zu bieten hat. Während des Festivals kleiden sich die Bewohner in farbenfrohe Trachten und bieten verschiedene kulinarische Spezialitäten aus der Region an. Serviert wird alles in Fajance, für die die Stadt bekannt ist.

Für weitere Informationen rund um die Bretagne besuchen Sie die Website www.bretagne-reisen.de

Ferienhäuser in Frankreich suchen