Tipps für die Anreise an die Nordsee

Wenn man einen Urlaub an der Nordsee machen möchte, dann muss man zunächst einmal zu dem Ferienhaus oder der Ferienwohnung Nordsee gelangen, wofür es viele unterschiedliche Möglichkeiten für diese Anreise gibt. 
Je nach dem, wo Sie Ihr Ferienhaus an der Nordsee gebucht hat, gibt es unterschiedliche Anreisemöglichkeiten. Egal, ob Auto, Bus, Zug, Flugzeug oder Fähre – wir wünschen Ihnen eine angenehme Anreise in Ihre NOVASOL Unterkunft an der Nordsee.

Die Anreise mit dem Flugzeug an die Nordsee

Es gibt viele unterschiedliche Airlines, welche den Flug an die Nordsee möglich machen und dabei einen sehr guten und niedrigen Preis anbieten. Je früher man dabei bucht, desto günstiger sind in der Regel auch die Angebote. Kombinieren Sie doch einfach die Anreise an die Nordsee mit den Flugzeug und einem Mietwagen, welchen Sie vor Ort ausleihen können. So bleiben Sie auch in Ihrem Nordsee Urlaub mobil. Doch das Flugzeug ist nicht nur die schnellste Möglichkeit der Anreise, sondern liefert beim Anflug von der Luft aus einen sehr tollen und eindrucksvollen ersten Blick auf die Nordsee und die Inseln. Die Inseln der Nordsee, welche von diversen Airlines angeflogen werden sind neben Sylt und Föhr auch Amrum und Helgoland. 
Die Flughäfen an der Nordsee, welche für die Anreise in das Ferienhaus angeflogen werden können, sind der Flughafen Sylt, der Flugplatz Föhr, sowie der Flugplatz Heide-Büsum, der Flughafen Helgoland, der Flughafen Husum/ Schwein und zu guter letzt der Flugplatz Dithmarschen, der Flughafen Aventoft und der Flughafen Hamburg. 

Die Anreise an die Nordsee mit dem Zug

Eine andere bequeme und staufreie Möglichkeit, um an die Nordsee zu gelangen, ist die Bahn. Die Deutsche Bahn bietet einige ICE- als auch IC-Strecken für Sie Anreise an die Nordsee. Auch regionale Bahnverbindungen, zum Beispiel zwischen Hamburg und Sylt, nach Heide, Husum und St. Peter Ording lassen Sie ganz bequem an der Nordsee ankommen. Wer eine längere Anreise hat oder sein Auto mit an die Nordsee mitnehmen möchte, wählt die Nacht- und Autozugverbindungen in den hohen Norden.  

Die Anreise an die Nordsee mit dem Schiff 

Wer bereits bei der Anreise ein Gefühl von Urlaub bekommen und sich auf diesen einstimmen möchte, kann sich auch mit dem Schiff an die Nordsee begeben. Dabei gibt es bei dem Schiff die tolle Möglichkeit das Auto mit transportieren zu lassen, um dann am Urlaubsort mobil zu sein. Das ist vor allem dann wichtig, wenn sich die Urlauber erst mit dem Auto zu einem Hafen begeben müssen. Solche sogenannten Autofähren sind zum Beispiel die Fähren, welche nach Amrum, Föhr und nach Pellworm fahren. Eine gute Alternative zur Autozugverbindung auf Sylt ist die Fährverbindung von der dänischen Insel Römö aus.   
Die beliebte Nordseeinsel Helgoland wird gleich von mehreren Häfen angefahren, welche sich auf dem niedersächsischen und dem schleswig-holsteinischen Festland befinden. Allerdings werden auf dieser Fähre keine Autos mitgenommen und auch Fahrräder dürfen nicht mit auf die Fähre genommen werden. 

Die Anreise an die Nordsee mit dem Auto

Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten mit dem Auto an die Nordsee zu gelangen. Oft wählen Urlauber die Anreise an die Nordsee mit dem Auto, um anschließend am Urlaubsort mobil zu sein und das Gepäck bequemer transportieren zu können.  

Wer auf der Straße fahren möchte, der muss zunächst einmal nach Hamburg fahren. Von dort aus kommt man dann über die A23 auf die B5, welche entlang der Grünen Küstenstraße verläuft. 
Man kann jedoch auch die Alternative wählen und über die B202 oder über die B199 an die Westküste gelangen. 

Kombination Auto und Fähre: Möchte man nicht mit dem Auto über Hamburg fahren, dann kann man mit dem Auto die Elbfähre zwischen Wischhafen und Glückstadt nutzen, welche alle dreißig Minuten fährt. Innerhalb von 25 Minuten ist man am Ziel und kann dann mit dem Auto weiterfahren. 

Diverse Autofähren bieten außerdem die Möglichkeit, Autos mitzutransportieren und bringen die Urlauber samt Auto auf die Inseln Föhr, Amrum und Pellworm.

Kombination Auto und Zug: Zu guter Letzt kann man den Autozug nutzen, damit man nicht durch ganz Deutschland mit dem Auto fahren muss und völlig ausgelaugt am Ziel ankommt. 

Tipp für die Anreise auf die Nordsee-Insel Sylt: Die Insel Sylt ist mit dem Festland über den Hindenburgdamm verbunden, auf dem nur Zugverkehr zugelassen ist. Eine Straßenverbindung über die Nordsee nach Sylt gibt es nicht. Wer dennoch nicht auf sein eigenes Auto auf der Insel Sylt verzichten möchte, hast zwei Anreiseoptionen:

  • Fahren Sie mit dem Auto nach Niebüll. Von hier aus fährt ein Zug nach Westerland, der auch die Autos auf die Insel Sylt befördert. 
  • Eine gute Alternative ist die Fähranfahrt von der dänischen Nordseeinsel Römö nach Sylt. Römö ist über eine Autobrücke mit dem Festland verbunden und liegt nicht weit von Sylt entfernt.