Ferienhäuser im Thüringer Wald

Thüringer Wald – Ein Ort der großen Naturschauspiele

Ob Sie Urlaub im Thüringer Wald als Paar, mit der Familie, mit den Enkeln oder einfach mit netten Freunden machen - wenn Sie viel für große Naturschauspiele übrig haben und sich gern von ihnen inspirieren lassen, dann sind Sie im Ferienhaus in Thüringen in dieser waldreichen Landschaft goldrichtig. Wir haben uns einfach mal rechts und links vom Wegesrand im Thüringer Wald und über seine Grenzen hinaus umgeschaut und möchten Ihnen hier einige unserer persönlichen Natur- und Waldhotspots verraten. Selbst Bewegungsmuffel dürften da vor lauter frischer Waldluft und Neugier schnell auf die Beine kommen.

Ferienhaus Thüringen

Faszination Rennsteig

Er führt durch den Thüringer Wald, das Thüringer Schiefergebirge und den Frankenwald: Ca. 170 km gesamt misst der faszinierende Höhenwanderweg „Rennsteig“, der die absolute Ikone unter deutschen Wanderwegen ist. Eine Wanderung, die sich so mal eben nicht bewältigen und schon gar nicht in Kürze beschreiben lässt. Der Rennsteig bietet so viel Schönes, dass es hier den Rahmen sprengen würde, wenn wir ins Detail gehen.

Ein „Urwald“ mitten in Deutschland

Allemal lohnt sich die Eroberung des Baumkronenpfades im Nationalpark Hainich, der sich den Urwaldcharakter beibehalten durfte, in dem er ohne menschliches Eingreifen sich selbst überlassen wurde. Seit 2005 hat man die Möglichkeit, über einen Baumkronenpfad in luftiger Höhe zu wandern, hier eröffnet sich Ihnen ein ganz einzigartiger Blick auf den Wald. Im Herbst, wenn die Farben des Waldes hell leuchten, wird der Hainich besonders gern von oben betrachtet.

Wildkatzendorf Hütscheroda - Alles andere als Stubentiger

Echte Wildkatzen können Sie im Wildkatzendorf Hütscheroda am Nationalpark Hainich in freier Natur beobachten. Im Wildkatzendorf erfährt man alles über diese scheuen Tiere, die sich nur von verschiedenen Verstecken aus, gut beobachten lassen.

Saalefelder Feengrotten - Gibt es Feen wirklich?

Wenn Sie das Herausfinden möchten, besuchen Sie doch mal die Saalfelder Feengrotten, sie zählen zu den bekanntesten öffentlichen Tropfsteinhöhlen in Deutschland. Hier ist eine faszinierende Welt aus Tropfsteinen entstanden mit dem größten Highlight: dem Märchendom. Hier können Besucher auch die Fee „erkennen“, die der Höhle ihren Namen gab. Wie die Feengrotten entstanden sind, wird auch im Mitmachmuseum „Grottoneum“ in Saalfeld gezeigt, hier dürfen Sie auch Tropfsteine wachsen lassen und wertvolle Minerale ganz aus der Nähe betrachten.

Ab ins Körbchen! – Pilze sammeln im Thüringer Wald

Wen wundert es, unterwegs in den Thüringer Wäldern können Sie vielerlei Speisepilze finden. Die Hauptsaison für Pilze (z.B.Steinpilze und Täublinge) ist von August bis November. Je nach Wetterlage, die Pilze bevorzugen es nämlich besonders regnerisch, wird die Ausbeute entschieden. Also vergessen Sie beim Ausflug in den Wald Ihr Körbchen nicht für die leckeren Fundstücke – allerdings setzt es voraus, dass sie sich ein wenig mit Speisepilzen auskennen.

Urlaub Thüringer Wald

Winterzauber im Thüringer Wald

Wenn der Thüringer Wald sich im strahlenden Weiß zeigt und ein märchenhafter Zauber von ihm ausgeht, steigt automatisch ein befreiendes Gefühl in einem auf. Das sind besonders schöne Tage, perfekt fürs Langlaufen auf gespurten Loipen oder einfach nur fürs eingemummelt Spazierengehen und alles auf sich wirken lassen. Die Adventsmärkte in Thüringen sind legendär, überall liegt der Duft von gebrannten Mandeln und Gebäck in der Luft. Hier trinkt man gemütlich Glühwein mit Freunden, bummelt und stöbert nach ausgefallenen Weihnachtsgeschenken. Meist gibt es kleine Konzerte und auch Stände, an denen noch Traditionshandwerk gezeigt wird.