Die leckersten Osterbrunch Rezepte aus unseren Reiseländern

Es geht doch nichts über ein leckeres Osterbrunch - Ganz egal, ob im Osterurlaub im Ferienhaus oder zu Hause. Dass wir unsere Oster-Feierlichkeiten dieses Jahr auf unsere eigenen vier Wände beschränken, muss nicht bedeuten, dass wir uns nicht auf eine kulinarische Weltreise begeben dürfen! Denn in allen christlichen Kulturen ist ein Oster-Festmahl mit Familie und Freunden ein großer Bestandteil der Feiertage. Ob süß oder herzhaft, gesund oder deftig - zu Ostern kommen die Koch- und Backkünste übeall zum Vorschein! Daher haben wir für Sie die lieblings Osterbrunch Rezepte unserer internationalen Kollegen erfragt und zum nachkochen unten aufgeführt. 

Familie isst Osterbrunch Rezepte

 

1. Osterzopf - Der Osterfavorit der Deutschen

Als Zopf, Kranz, Nest oder gar in Form eines Tieres - In vielen Haushalten ist der Hefezopf zu Ostern nicht wegzudenken. Das süße Gebäck wird seit dem 12. Jahrhundert zu dem Christlichen Osterfest serviert und bleibt ein ungeschlagener Favorit beim Osterbrunch.

Osterzopf

Zutaten für den Osterzopf:

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 250 ml Milch
  • 50 g weiche Margarine
  • 1 Ei
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

 

Und so geht's: 

Das Mehl in eine große Schüssel geben. In der Mitte eine Vertiefung formen und die Hefe hinein bröseln. Die lauwarme Milch* mit der darin geschmolzenen Butter auf die Hefe im Mehlhaufen geben, leicht verrühren und mit etwas Mehl abdecken. Die Schüssel zudecken und für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Danach das Ei, Zucker und Salz mit dem Knethaken des Handmixers unter das Mehl mischen und nun kräftig rühren, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Nun erneut 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Erneut den Teig ordentlich durchkneten und nach eigenen Wünschen formen. Den fertig geformten süßen Hefeteig auf Backpapier legen und mit Kaffeesahne oder Milch-Eigelb-Mischung einpinseln, um Glanz zu erzeugen. Bei 200°C für 35 Minuten backen.

*Lauwarme Milch darf wirklich nicht warme Milch sein. Sobald die Milch bei der Fingerprobe warm erscheint, ist sie wärmer als unsere Körpertemperatur und die Gefahr besteht, dass sie die Hefekulturen abtötet. Die eigentliche Idee ist, dass durch die leicht höhere Temperatur die Hefekulturen zur schnelleren Arbeit angeregt werden. Der Teig geht besser auf. 

Theorie zum Formen von Osterzöpfen: Osterzöpfe werden so geformt, wie Haarzöpfe. Den Teig in drei dicke Würste formen und nebeneinanderlegen. Nun mit der rechten Teigwurst beginnen. Diese wird über die mittlere Wurst gelegt, sodass nun diese in der Mitte liegt. Dann die linke Teigwurst über die nun in der Mitte liegende Wurst legen. Nun liegt die vorher linke Teigrolle in der Mitte. Wieder wie oben beschrieben beginnen bis der Teig aufgebraucht ist.

Ferienhäuser in Deutschland entdecken

 

2. Senfeier - Osterrezept aus Dänemark 

Senfeier sind sowohl in Deutschland, als auch in Dänemark sehr beliebt. Dort werden sie "Skidne Æg" ("Schmutzige Eier") genannt und sind ein beliebter Bestandteil des Osteressens. Holen Sie sich doch ein Stück Dänemark nach Hause und kochen Sie die Senfeier zum Osterbrunch nach!

Senfeier Osterbrunch Rezept

Zutaten für Senfeier (4 Personen)

  • 8 Eier
  • 50 g Butter
  • 4 EL Weizenmehl
  • 5 dl Milch
  • Salz & Pfeffer
  • 1-2 EL Dijon-Senf
  • 4 Bund Schnittlauch
  • 4 Scheiben Roggenbrot

 

Und so geht's:

Die Eier ca. 8 Min. mittelweich bis hart kochen, kaltes Wasser drüber gießen und die Schale abpulen.

Butter erhitzen, Mehl hinzufügen und gut umrühren, mit Milch verdünnen und bei mittlerer Hitze leicht schlagen. Sauce dann einige Minuten köcheln lassen und abschließend mit Salz, Pfeffer würzen und Dijon-Senf untermischen.

Eier mit Sauce servieren, Schnittlauch drüberstreuen. Als Beilage hierzu wird geröstetes Roggenbrot bevorzugt.

Ferienhäuser in Dänemark anzeigen

 

3. Lamm mit Artischocken - Delikatesse aus Italien

Wie wäre es mit einem leckeren italienischen Lammgericht als Hauptspeise zu Ostern? "Agnello con carciofi" hat seinen Ursprung in Sardinien. Das Gericht kombiniert zartes Lammfleisch mit dem feinherben Geschmack der Artischocken, leckerer Sauce und einer Knusprgen Brot-Käse-Kruste. 

Lamm mit Artischocken Osterbrunch Rezept

Zutaten

  • 1kg Lamm
  • 2 Zwiebeln
  • 50 g geriebenen Parmesan
  • 30 g geriebenen Pecorino
  • 60 g Brotkrumen
  • 2 TL Petersilie hacken
  • Schwarzen Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Glas Rotwein
  • 450 g Erbsen
  • 400 g Artischockenherzen 
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 6 TL Olivenöl

 

Und so geht's:

500 ml Gemüsebrühe vorbereiten und das Lamm in kleine Stücke schneiden, waschen und trocknen. Eine Zwiebel kleinschneiden und in einer Pfanne mit Öl anbraten. Anschließend die Erbsen und Artischockenherzen hinzufügen und alles bei mittlerer Hitze für 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz abschmecken.

Lamm und Artischocken Rezept
Unsere Kollegin Katia bei der Zubereitung

Die zweite Zwiebel nun schneiden und diese in einer weiteren Pfanne bei niedriger Hitze in Öl anbraten. Das Lamm hinzufügen, bis es weiß wird. Salz und Rotwein hinzufügen. Nun das Fleisch bei mittlerer Hitze für 20 Minuten köcheln lassen. Den Ofen auf 200°C vorheizen und in einer großen Pfanne, erst das Lamm und die Sauce hineinfüllen und dann die Artischocken mit den Erbsen hinzufügen.

In einer Schüssel, die Brotkrumen, den Parmesan und den Pecorino, Petersilie, Pfeffer und Knoblauch gut mischen und über die Pfanne geben. Alles für etwa 20 Minuten backen, bis die Kruste knusprig wird. Heiß servieren und genießen!

Ferienhäuser in Italien finden

 

4. Kroatische Osterpinze 

Die Osterpinze ("Pinca") ist in ganz Kroatien zu den Feiertagen sehr beliebt. Das süße, fluffige Brot wird zudem auch in Slowenien und Südösterreich serviert. In anderen Regionen Kroatiens auch "Sirnica" oder "Jajarica" genannt, wird die Osterpinze zu Kaffee oder Tee serviert, als süßes Frühstück oder Snack zwischendurch! 

Osterpinze Rezept

Zutaten für Osterpinze

  • 500 g Weißmehl (plus etwas zusätzliches Mehl für die Arbeitsfläche) 
  • 20 g frische Hefe
  • 30 g Butter
  • 30 g Schmalz (oder die doppelte Menge Butter)
  • 90 g Zucker
  • 10 g Vaniellezucker
  • 2 Eier
  • 3 Eigelb
  • Zusätzliches Eigelb zum Überziehen, bevor es aus dem Ofen kommt
  • 1,5 EL Rum
  • 1 EL hausgemachten Spiritus oder anderen Likör
  • 120 ml Milch
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Rosinen
  • 1 TL Orangenschale (Bio)
  • Zimt (Falls gewünscht)
  • Schokoladenstücke oder Trockenfrüchte (eine moderne Version für die Verwöhnten) 

 

Und so geht's:

Alle Zutaten auf die Arbeitsfläche legen, damit diese Raumtemperatur erreichen. Erhitzen Sie die Hälfte der Milch mit einen Teelöffel Zucker und einem Teelöffel Mehl und geben Sie die Hefe in kleinen Stücken dazu. Warten Sie ca. 15 Minuten, bis die Hefe vollständig aufgelöst ist. 

In der Zwischenzeit die Rosinen im Rum einlegen. Die Eier mischen, Zucker und Milch hinzufügen und dann mit der geschmolzenen Hefe vermengen. Alle anderen Zutaten (außer der Rosinen) hinzufügen und anfangen, den Teig zu verarbeiten. Dazu 5 Minuten mit einem Kochlöffel hart schlagen. Den Teig zwei Stunden gehen lassen. Danach den Teig mit den Händen gut durchkneten (Hat eine therapeutische Wirkung 😉). Die eingelegten Rosinen und eventuell Trockenfrüchte und Schokolade hinzufügen, bis alles glatt geknetet ist. Eine große oder einige kleine Kugeln bilden, je nachdem wie viele Pincas Sie haben möchten. Schnitzen Sie mit einem Messer ein Kreuz auf die Kugeln und bestreichen Sie es mit Eigelb. Lassen Sie sie an einem warmen Ort oder in einem auf 50 Grad erhitzten Ofen weitere 30 Minuten gehen.

Die eingelegten Rosinen und eventuell Trockenfrüchte und Schokolade hinzufügen, bis alles glatt geknetet ist. Eine große oder einige kleine Kugeln bilden, je nachdem wie viele Pincas Sie haben möchten. Schnitzen Sie mit einem Messer ein Kreuz auf die Kugeln und bestreichen Sie es mit Eigelb. Lassen Sie sie an einem warmen Ort oder in einem auf 50 Grad erhitzten Ofen weitere 30 Minuten gehen.

Dann bei maximal 180 Grad für ca. 30 Minuten backen. Nicht zu braun werden lassen, sonst werden die Pinzen zu trocken. 

Nach dem Abkühlen mit Zucker bestreuen und innerhalb ein paar Tagen essen.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Kroatien entdecken


5.    Zurek-Suppe - Der Oster-Klassiker aus Polen

Zurek ist eine saure Mehlsuppe, die man in Polen traditionell am Ostersonntag serviert. Die Zubereitung erfolgt mit vergärtem Roggenschrot ("Zakwas"), mit dessen Zubereitung Sie bereits einige Tage zuvor beginnen sollten. Es lohnt sich jedoch - denn heraus kommt eine leckere Suppe, die Ihr Osterbrunch perfekt abrundet! 

Zurek polnische Suppe Ostern

Zutaten für die Zakwas:

  • ½ Tasse bzw. 115 g Roggenmehl
  • 1 oder 2 Krusten eines Roggenbrots (225g insgesamt) 
  • 2 gehackte Knoblauchzehen 
  • 2 Tassen warmes Wasser / 480 ml

Zutaten für die Suppe:

  • 2 große, geschälte Zwiebeln, eine halbiert und eine grob gehackt 
  • 1 große Karotte geschnitten und geschält
  • 1 große Pastinake, geschnitten und geschält 
  • ½ Selleriewurzel, geschält 
  • 6 Tassen / 1,4l Wasser
  • 2 fein gehackte Knoblauchzehen 
  • 115 g Speck, gehackt 
  • 1 kg weiße Wurst, in Stücke geschnitten 
  • 1 Lobeerbatt
  • 3 Pimentbeeren 
  • 1 EL getrockneter Majoran 
  • 6 schwarze Pfefferkörner 
  • ¼ Tasse / 55 g geriebener weißer Meerettich 
  • ½ Tasse / 120 ml Sahne 
  • Knuspriges Schwarzbrot zum Servieren (Optional)

 

Und so geht's:

So machen Sie die Zakwas:

Geben Sie alle Zutaten für die Zakwas in ein großes Vorratsglas (Eine Größe von 960 ml reicht aus) und verschließen Sie es mit einem hermetisch versiegelten Deckel (wie sie es zum Konservieren von Früchten verwenden). Lassen Sie das Glas 4-5 Tage an einem warmen Ort stehen, auf der Fensterbank oder in einem Schrank. Öffnen Sie das Glas und entfernen Sie Schimmel oder grüne Teile, die sich möglicherweise oben angesammelt haben. Die verbleibende saure, fermentierte Flüssigkeit ist die Zakwas. Legen Sie ca. 2 Tassen /480 ml, für die Suppe beiseite. 

So machen Sie die Suppe:

Legen Sie die geschnittenen Zwiebelhälften, die Karotten, die Pastinaken und die Selleriewurzel in einen großen Topf mit Wasser. Bringen Sie diesen zum Kochen und lassen Sie es ca. 40 Minuten ohne Deckel köcheln. Die Brühe absieben und das Gemüse wegwerfen. 

In einem Suppentof die gehackten Zwiebeln, den Koblauch, Speck und die Wurst auf mittlerer Hitze braten, bis alles leicht braun ist. Fügen Sie die abgesiebte Gemüsebrühe, das Lorbeerblatt, Piment, Majoran, Pfefferkörner und Meerrettich dazu. Bringen Sie alles zum Kochen und reduzieren Sie die Hitze, um es 20 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln zu lassen.

Anschließend die zur Seite genommene Zakwas und die Sahne einrühren. Erhöhen Sie die Hitze und bringen Sie es wieder zum Kochen. Das Lorbeerblatt entfernen und servieren. Vorzugsweise Schwarzbrot dazu reichen.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Polen anzeigen