Tipps und Ferienhäuser für Winterurlaub im Harz

Ausgedehnte Waldlandschaften, charmante Kleinstädte, beste Wintersportbedingungen, jahrhundertealte Sagen sowie spannende Ausflugsziele für die ganze Familie– ein Winterurlaub im Harz verspricht märchenhafte Ferien. Das Mittelgebirge gehört nicht ohne Grund zu den beliebtesten Urlaubszielen für den Winterurlaub in Deutschland. Fern vom Großstadtlärm und Stress des Alltags können Sie im Harz neue Kraft tanken. Bereits die kurze Anfahrt aus jeder Region in Deutschland ermöglicht einen stressfreien Beginn Ihres Winterurlaubs im Harz. Lernen Sie das sympathische Mittelgebirge kennen – wir sind uns sicher, Sie werden noch lange an Ihren Harz Urlaub im Winter zurückdenken.

Ferienhäuser Clausthal-Zellerfeld

Harz im Winter – die schönsten Reiseziele

Vielfalt wird im Harz großgeschrieben. Kein Wunder, schließlich breitet sich das etwa 90 km lange und 30 km lange Gebiet über insgesamt drei Bundesländer aus: Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Entsprechend groß ist die Auswahl an interessanten Reisezielen. Großstädte sucht man im Harz übrigens vergebens. Die größte Stadt des Harzes, Goslar, hat gerade einmal 51.000 Einwohner. Stattdessen prägen zahlreiche kleine Städte das Landschaftsbild. Für Winterurlaub in Deutschland lohnt sich ein Besuch in den kleinen Orten mit teils sehr langer Geschichte. Unsere Auflistung gibt Ihnen einen kleinen Einblick in die Vielfalt an Orten und Kleinstädten: 

Goslar: Die bekannteste Stadt des Harzes mit malerischen Straßen und Gassen zählt zum UNESCO Welterbe und begeistert durch Sehenswürdigkeiten wie der Kaiserpfalz oder dem Erzbergwerk Rammelsberg.

Wernigerode: Die bunte Stadt im Harz mit zahlreichen historischen Gebäuden und Fachwerkhäusern ist der ideale Startpunkt für einen Ausflug zum Brocken. Sie haben die Wahl zwischen einer 20 km langen Wanderung oder der Fahrt mit der Brocken-Bahn. 

Thale: Die sagenumwobene Stadt nahe des mystischen Bodetals inspirierte schon Goethe und Heine. Auch heute lassen Sie Hexentanzplatz und Rosstrappe in die Welt der Sagen und Legenden eintauchen. 

St. Andreasberg: Der höchstgelegene Kurort im Harz gilt aufgrund des großen Sportangebots als sportliche Bergstadt und verspricht auch im Winter eine große Auswahl an Aktivitäten. 

Clausthal-Zellerfeld: Die Berg- und Universitätsstadt bildet das Zentrum des Oberharzes und ist die Heimat des Nobelpreisträgers Robert Koch. Auch Sport kommt dank Biathlonzentrum und Oberharzer Schlittenhunde Adventure nicht zu kurz. 

Ferienhäuser und Ferienwohnungen im Harz finden

Kind auf Skipiste

Nützliche Informationen zum Wintersport im Harz

Für einen tollen Winterurlaub müssen Sie nicht unbedingt in die Alpen fahren. Auch ein Harz Urlaub im Winter eignet sich hervorragend für ereignisreiche Tage im Schnee. Aufgrund der zentralen Lage ist Ihr Ferienhaus im Harz von jedem Startpunkt in Deutschland aus schnell erreicht. Somit steht auch dem sportlichen Kurzurlaub im Harz im Winter nichts im Weg. 

Zum Skifahren im Harz bietet das Mittelgebirge sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignete Skigebiete. Neben 500 km gespurten Loipen durch verschneite Landschaften bietet der Harz auch Alpinsportlern oder Snowboardern beste Bedingungen. Wenn Sie sich auf Skiern absolut unwohl fühlen, gehen Sie rodeln oder profitieren Sie von vielen Winterwanderwegen, die entweder geräumt oder gewalzt werden. Abgerundet wird das Wintersportvergnügen durch zahlreiche beleuchtete Pisten, moderne Seilbahnen, Almhäuser und stimmungsvollen Après-Ski-Partys. 

Zur Wahl stehen im Harz u. a. folgende Skigebiete

Im Oberharz befinden sich gleich mehrere attraktive Skigebiete. Hier fühlen sich Anfänger ebenso wohl wie Fortgeschrittene. In Sankt Andreasberg beispielsweise hat der Skisport bereits seit vielen Jahren Tradition. Kein Wunder, schließlich ist Sankt Andreasberg die höchstgelegene Bergstadt im Harz. Mit dem Matthias-Schmidt-Berg befindet sich das großflächigste Skigebiet des gesamten Harzes vor Ort. 

Anfängern oder Familien mit Kindern empfehlen wir einen Besuch im Skigebiet „Auf der Rose“ in Altenau. Hier geht es beschaulich zu und das Übungsgelände mit leichten Abfahrten ist ideal geeignet für die ersten Versuche auf Skiern. 

Das höchstgelegene Skigebiet des Harzes befindet sich am 970 m hohen Wurmberg. 14 Abfahrten und eine gesamte Pistenlänge von 13 km machen den Wurmberg zum größten Skigebiet Norddeutschlands. Wenn Ihnen besonders wichtig ist, dass alle Wintersportangebote beieinander liegen, ist das Ski- und Rodelcentrum Hohegeiß nach Ihrem Geschmack. Hier befinden sich Pisten, Loipen, Rodelbahnen, Wanderwege und Après-Ski dicht beieinander. 

Übrigens gibt es im Harz auch mehrere Möglichkeiten zum Schlittschuhlaufen. Beste Eisverhältnisse unabhängig vom Wetter genießen Sie im Eisstadion Braunlage oder der Eislaufhalle im Salztal-Paradies in Bad Sachsa. Zudem gibt es im ganzen Harz Natureislaufbahnen, die Sie unter freiem Himmel übers Eis gleiten lassen.

Winterurlaub im Harz Ferienhaus

Gute Gründe, Deutschland im Winter in einem Ferienhaus zu verbringen

Der Winter ist die perfekte Jahreszeit, um es sich mit einem Ferienhaus im Harz so richtig gemütlich zu machen und Zeit mit der Familie oder den besten Freunden zu verbringen. Die Wahl der richtigen Unterkunft trägt entscheidend zum Erfolg Ihres Winterurlaubs im Harz bei. 

Vielleicht möchten Sie Ihren Winterurlaub im Harz nutzen, um Körper und Seele bestmöglich zu entspannen? Dann mieten Sie am besten ein Poolhaus. Hier befindet sich Ihre private Wellnessanlage wie ein Innenpool oder ein Whirlpool direkt im gemieteten Objekt. Vor allem Menschen, die ungern in öffentliche Wellness- und Beautytempel gehen, freuen sich über die Privatsphäre eines Poolhauses. Im Winter sorgen Ferienhäuser mit eigenem Kamin oder Sauna für die Extraportion Gemütlichkeit. Egal ob zum Ausklang eines tollen Tages oder an einem ungemütlichen Wintertag, mit einem Ferienhaus inklusive Wellness-Ausstattung machen Sie es sich bei jeder Gelegenheit so richtig gemütlich. 

Bei der Lage des Ferienhauses haben Sie die Wahl zwischen wunderbar abgelegen mit tollem Bergpanorama oder eher gesellig inmitten eines Ferienparks wie in Thale oder St. Andreasberg. Vor allem Kinder knüpfen in einem solchen Ferienhauspark im Harz schnell Kontakte zu gleichaltrigen Spielkameraden. So entstehen bei einem Winterurlaub im Harz oft neue Freundschaften. 

Zahlreiche Ferienhäuser im Harz sind optimal für den Besuch mit Kindern eingerichtet. Kleinere Ferienwohnungen im Harz für Singleurlauber oder Paare runden das Angebot an Unterkünften ab. Wir wissen, dass in vielen Haushalten auch der Hund oder ein anderes Haustier fest zur Familie gehört. Deswegen haben wir eine große Auswahl an haustierfreundlichen Ferienhäusern, die viel Platz für Zwei- und Vierbeiner bieten. 

Übrigens spielt die Länge Ihres Aufenthalts keine Rolle. Viele NOVASOL Ferienhäuser können Sie bereits ab 2 Nächten buchen. Somit eignet sich der Harz auch bestens für einen spontanen Kurzurlaub. Oder Sie mieten Ihr Ferienhaus über Weihnachten oder Silvester. Ob Sie dabei groß feiern im Kreis von Familie und Freunden oder beschaulich die Feiertage genießen, ist Ihre Entscheidung. Beides ist während Ihres Urlaubs im Harz möglich. 

Ferienhäuser und Ferienwohnungen im Harz entdecken

Frau in Sauna Winterurlaub im Ferienhaus

Wellness im Harz im Winter? So geht’s!

Winterzeit ist Wellnesszeit. Wenn es draußen dunkel und kalt wird, können Sie sich in wohltemperierten Pools und schweißtreibenden Saunen maximal entspannen. Während Ihres Winterurlaubs im Harz haben Sie die Wahl, ob Sie hierfür in die Wellnesscentren der Region fahren möchten oder Sie ein Ferienhaus im Harz mit privater Sauna, Pool oder Whirlpool mieten. Hier genießen Sie zu jeder Zeit Ihre persönlichen Wellness-Momente.

In der wunderschönen Natur des Harzes fällt es nicht schwer zu entspannen. Die Region ist zudem bekannt für ihr heilendes Klima. Verbringen Sie also möglichst viel Zeit an der freien Luft und gönnen Sie sich nach einem ereignisreichen Tag einen Besuch in einer Therme oder einem Wellness- und Spa-Tempel. Die Anlagen verteilen sich über den gesamten Harz und sind somit auch von Ihrem Urlaubsort einfach zu erreichen. 

Anbei haben wir Ihnen ein paar Tipps für erholsame Stunden zusammengestellt:

  • Kurort Altenau mit der Kristall Therme „Heißer Brocken“ – in der Stadt der Kräuter und Gewürze liegt Entspannung geradezu in der Luft

  • Kyffhäuser Therme im Sole-Heilbad Bad Frankenhausen – die Therme am Hang des Kyffhäuser-Gebirges verwendet die heimische Sole für verschiedene AnwendungenBad Harzburg im Landkreis Goslar – neben einem Natursole-Bad sorgen sieben verschiedene Heilquellen für echtes Wohlfühlklima

  • Bad Suderode im Quedlinburg – seit 1826 versprechen die calciumhaltigen Quellen eine wohltuende Wirkung auf Körper und Seele

Hund im Schnee

Deshalb ist der Harz im Winter mit Hund besonders schön

Die schönsten Tage im Jahr sind ohne den geliebten Vierbeiner doch nur halb so schön. Dank der idyllischen Natur und der beschaulichen Städte ist die Region ideal für einen Winterurlaub im Harz mit Hund geeignet. Viele NOVASOL Ferienhäuser eignen sich perfekt für Ihren tierischen Urlaub im Harz. Und auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Region können Sie problemlos mit Hund besuchen. 

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Fahrt in der bekannten Harzer Schmalspurbahn oder eine Reise in den Wilden Westen in der Pullman City in Hasselfelde? Beide Highlights sind auf den Besuch von Hunden vorbereitet. Beachten Sie aber, dass Ihr Vierbeiner in der Schmalspurbahn ggf. einen Maulkorb tragen muss. 

Ein echtes Hundeparadies erwartet Sie im Harzer Hundewald in Wildemann. Hier gibt es ein eingezäuntes 3.000 qm großes Areal, in dem sich Ihr Hund frei bewegen und austoben kann. Das Gelände ist das ganze Jahr über geöffnet. Worauf warten Sie also noch? Mieten Sie Ihr Ferienhaus im Harz mit Hund und freuen Sie sich auf tierisch gute Ferien. 

Haustierfreundliche Ferienhäuser und Ferienwohnungen im Harz suchen

Silvester im Harz

Gemütliche Feiertage im Winter im Harz verbringen

Sie wollten schon immer mal Weihnachten oder Silvester in märchenhafter Natur verbringen? Dann haben Sie mit den Ferienhäusern im Harz endlich die Gelegenheit dazu. Im Winter zieht Beschaulichkeit in die Umgebung ein. Genießen Sie diese besinnliche Stimmung bei einem Spaziergang durch eine der kleinen Städte und halten Sie nach kleinen Mitbringseln Ausschau. Viele Orte im Harz begeistern mit ungewöhnlichen Weihnachtsmärkten wie einem Weihnachtswald mitten in der Stadt von Goslar, einem Weihnachtsmarkt im WinterSchloss in Wernigerode oder dem lebendigen Adventskalender in Altenau. 

Silvester im Harz zeichnet sich durch echtes Bergfeeling mit Schnee und gemütlichen Hütten aus. Genießen Sie vorher ausgiebigen Wintersport und feiern Sie dann abends in einer Hütte ins neue Jahr. Gelungener können Sie nicht ins neue Jahr starten.

Übrigens können Sie viele NOVASOL Ferienunterkünfte bereits ab zwei Nächten buchen. Es spricht also nichts gegen einen Kurzurlaub im Harz über die Feiertage.

Schlittenhund Adventure Harz

Die Winterferien im Harz verbringen – Tolle Urlaubsideen für Familien

Auch im Winter gibt es im Harz zahlreiche Ausflugsziele, die Jung und Alt begeistern. 

Wahrzeichen des Harzes ist ohne Frage der Brocken. Ein Besuch auf dem mit 1.141 m höchsten Harzgipfel darf bei keinem Harz Urlaub im Winter fehlen. Zur Gipfelbesteigung stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Auswahl. Entweder wandern Sie auf den sogenannten Blocksberg oder Sie fahren bequem mit der Brockenbahn auf den Gipfel. Unser Tipp: Machen Sie beides. 

Die Harzer Schmalspurbahn fährt auf verschiedenen Strecken durch den Harz und gewährt Ihnen einen tollen Überblick über die Region. 

Nehmen Sie sich unbedingt Zeit für eine ausgiebige Entdeckungstour durch den Nationalpark Harz. Einer der größten Waldnationalparks Deutschlands begeistert mit echter Bergwildnis und einer artenreichen Flora und Fauna. Beheimatet im Nationalpark sind u. a. Auerhahn, Luchs, Rothirsch, Waschbär und Wildkatze. 

Unser Tipp: Um das Wild zu beobachten, veranstalten mehrere Nationalpark-Waldgaststätten Wildtierfütterungen. Sitzen Sie bequem im Warmen, lauschen Sie den Erklärungen der Wildtierexperten und beobachten Sie das Rotwild. 

Zu jeder Jahreszeit ein tolles Ausflugsziel ist die Burg Falkenstein im Harz. Hoch über der Selke in Falkenstein thront die aus dem 12. Jahrhundert stammende Höhenburg. Sie vereint gleich mehrere Epochen in sich wie gotische Kapellenfenster, Elemente des Barocks oder der Renaissance und ein romanisches Steinfundament. Ein Museum mit historischen Gemälden und eine traditionelle Falknerei versprechen einen abwechslungsreichen Urlaubstag. 

Ferienhäuser und Ferienwohnungen im Harz ansehen

Goslar Winterurlaub Harz

Events im Harz, die man sich im Winter nicht entgehen lassen sollte

Auch wenn es im Winter allgemein etwas ruhiger zugeht im Harz, müssen Sie nicht auf das ein oder andere Event verzichten. Beim Harzer Gourmettag im November in Bad Sachsa dreht sich alles um die Leckereien der Region. Neben dem Harzer Käse lernen Sie hier viel weitere saisonale und regionale Spezialitäten kennen. Lassen Sie sich verwöhnen und lernen Sie den Harz kulinarisch kennen. Vielleicht nehmen Sie das ein oder andere Rezept für eine Harzer Spezialität mit nach Hause oder kochen im Ferienhaus im Harz?

Im Dezember stehen die regionalen Weihnachtsmärkte im Vordergrund. Genießen Sie die besinnliche Stimmung und durchstöbern Sie traditionelle Handwerkskunst auf einem Weihnachtsmarkt in Ihrer Nähe.

Nach der Weihnachtszeit trennt sich die einheimische Bevölkerung in Schulenberg beim Tannenbaumweitwurf von der weihnachtlichen Deko. Es lohnt sich bei dem Spaß zuzuschauen. 

Ausgelassen geht es im Februar zu. Beim Wintergaudi Altenau finden zahlreiche Aktionen rund um die Themen Winter, Rodeln und Skifahren statt. Gute Stimmung kommt auch beim Faschingsrodeln in Buntenbock auf. Im Februar findet zudem ein sportliches Highlight in Clausthal-Zellerfeld statt: das Oberharzer Schlittenhunde Adventure mit insgesamt 400 Schlittenhunden sowie Spitzen-Team aus Deutschland und den Niederlanden. 

Sehenswerte Orte im Winterurlaub im Harz

Überfüllte Großstädte gibt es im Harz nicht. Stattdessen warten zahlreiche kleinere, charmante Orte auf Ihren Besuch. Die Auswahl an sehenswerten Städten und Orten ist groß. Immer einen Besuch Wert ist die mit dem UNESCO Welterbe ausgezeichnete Stadt Goslar. Mit rund 51.000 Einwohnern ist Goslar zudem die größte Stadt des Harzes. Sie wird auch als „tausendjährige Kaiserstadt im Harz“ bezeichnet. Die lange Geschichte prägt ein malerisches Stadtbild mit verwinkelten Straßen und Gassen sowie der Kaiserpfalz als besonderer Sehenswürdigkeit. Doch damit nicht genug, mit dem Erzbergwerk Rammelsberg, in dem die Menschen bereits vor 3.000 Jahres Bergbau betrieben, befindet sich ein weiteres UNESCO Welterbe in Goslar. 

Zu den berühmtesten Söhnen des Harzes zählt ohne Frage der Nobelpreisträger Robert Koch. Robert Koch stammte aus Clausthal-Zellerfeld, der Berg- und Universitätsstadt im Zentrum des Oberharzes. Clausthal-Zellerfeld ist nicht nur bekannt für herausragende Leistungen in Wissenschaft und Forschung, auch das Oberharzer Schlittenhunde Adventure, das einmal jährlich im Februar stattfindet, ist weit über die Ortgrenzen hinaus bekannt.

Blankenburg im Harzvorland ist ein echter Geheimtipp für einen Ausflug in die Region. Der Ortsteil Timmenrode war Drehort für den Film „Der Medicus“. Da ist es kaum verwunderlich, dass die Stadt auf eine lange Geschichte zurückblickt und das Stadtbild entsprechend historisch ist. Bekannt ist der Ort für seine eindrucksvolle Schloss- und Gartenarchitektur. Schlosspark und Tiergarten sind ganzjährig frei zugänglich. 

Hätten Sie gedacht, dass eine solch abwechslungsreiche Ferienregion sich direkt in der Mitte Deutschlands befindet? Die Region hat wirklich viel zu bieten und ein Ferienhaus im Harz garantiert Ihnen einen unvergesslichen Winterurlaub im Harz. 

Ferienhäuser und Ferienwohnungen im Harz entdecken