search

Individuelle Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Slowenien

Klein, aber oho. Slowenien, ein kleines grünes Land zwischen den Alpen und dem Mittelmeer, präsentiert sich über die verschiedensten Landschaftsformen. Submediterranes Klima prägt die slowenische Adriaküste, während in Slowenien, das Land „auf der Sonnenseite der Alpen“, im Landesinneren überwiegend alpines Klima vorherrscht. Die daraus entstandenen Kontraste des Landes machen Slowenien zu einem besonderen Urlaubsland, das für jede Jahreszeit und jeden Geschmack Außergewöhnliches zu bieten hat. Insbesondere in einem Ferienhaus Slowenien können Sie Ihren Urlaub nach eigenem Geschmack genießen und die Naturschönheiten Sloweniens jenseits des Massentourismus genießen.

Urlaub Slowenien

Urlaub im Ferienhaus in Slowenien mit Badespaß

Natürlich gibt es auch in Slowenien Ferienhäuser mit einem eigenen Pool, aber den kleinen Teil der fast 50 km langen Adria-Küste dürfen Sie sich einfach nicht entgehen lassen. Sie erstreckt sich über die Badeorte Koper und Izola, bis nach Piran und Portoroz. Je nach Lust und Laune können Sie zwischen Natur- und Kiesbuchten, feinsten Sandstränden oder herrlich ausgebauten Uferpromenaden mit Stegen und Leitern wählen. Im Sommer können Sie sich hier in zahlreichen Wassersportarten ausleben. Ergänzt werden die idyllischen Strände durch das Flair der malerischen Mittelmeerstädtchen. Unser Tipp für die weniger heißen Tage: Fast die ganze Strecke der slowenischen Adria-Küste kann man mit dem Fahrrad entlang am Meer fahren – Sie müssen sich nur noch eins leihen!

Sonnige Alpen

Doch Slowenien hat noch weit aus mehr zu bieten als den kleinen Küstenteil. Tausende geheimnisvolle Tropfsteinhöhlen, Berge, Flüsse, Wasserfälle, Seen und mächtige Burgen, Schlösser und Barockstädte, wie Ljubljana und Maribor. Das Lipizzaner-Gestüt in Lipica oder der Triglav-Nationalpark mit seinem fast 3000 m hohen Gipfel sind ebenfalls begehrte Attraktionen. Genießen Sie die Naturschönheit im Frühjahr und Herbst auf den farbenfrohen Wander- und Radwegen. Entspannen Sie sich in einem der zahlreichen Heilbäder, wie Rogaska Slatina.

Urlaub im Winter im Ferienhaus

Slowenien wird insbesondere durch seine Preisgünstigkeit auch immer beliebter unter den Wintersportlern. Im Winter locken ca. 12 Skigebiete, in denen Sie von Dezember bis Februar Hochsaison genießen, Krajnska Gora und Rogla sind darunter die Top-Skigebiete. Die Ferienhäuser Slowenien befinden sich oft in Nähe der Abfahrtspisten, aber auch zu den Loipennetzen finden Sie von Ihrem Ferienhaus Slowenien immer einen schnellen Zugang.

Der kurze und schöne Weg ans Mittelmeer in ein Ferienhaus in Slowenien

Das Reiseland Slowenien ist bequem mit dem Auto erreichbar. Von der slowenischen Grenze bis Wien sind es nur 230 km, bis Budapest 240 km und bis München 350 km. Für Urlauber aus Deutschland und Österreich empfiehlt sich die Anreise über Villach (Österreich), durch den Karawankentunnel (gebührenpflichtig) weiter nach Maribor. Die Bahn bietet aus Deutschland mit dem Autoreisezug bis Villach eine bequeme Anreisealternative nach Slowenien. Villach liegt nur 38 km von der slowenischen Grenze entfernt. Viele europäische Fluggesellschaften, wie z.B. Lufthansa, Air France, Austrian Airlines, bieten Linienflüge nach Ljubljana. Alternativ können Sie auch über den Flughafen Triest (Italien) in die slowenischen Küstenstädte Koper, Strunjan, Portoroz und Izola fliegen.

Kultur/Historie in der Hauptstadt Sloeweniens - Ljubljana

Die Hauptstadt Sloweniens ist reich an kulturellen und historischen Schätzen, denn hier treffen Kunst und Kultur, Antike und Moderne aufeinander – und dies vorrangig im Museumsviertel Ljubljanas. Die pompöse Nationalgalerie in Ljubljana wird nicht umsonst Slowenischer Louvre genannt, sind hier doch alle bedeutenden Skulpturen, Gemälde und Portraits vom 13. bis 20. Jahrhundert ausgestellt. Am bedeutendsten aller Museen ist jedoch das Nationalmuseum, das sich ebenfalls für einen Besuch lohnt. Aber auch die Altstadt begeistert mit viel Kultur, einer lebendigen Café- und Künstlerszene sowie einzigartigen Details, wie holzgeschnitzten Schaufenstern.

Slowenien - Kleines Land mit großem Potenzial

Auf einer Gesamtfläche von 20.273 km² erstreckt sich dieses kleine grüne Land. Hier leben gastfreundliche und fleißige Menschen. Slowenien ist ein Land mit außergewöhnlich vielen Spitzensportlern und einem reichen Kulturschaffen. Die Mehrheit von zwei Millionen Einwohnern sind Slowenen und die Minderheiten sind Angehörige anderer Republiken Ex-Jugoslawiens sowie Angehörige der italienischen und ungarischen Volksgruppe. Die meisten Einwohner leben in Städten und arbeiten in Dienstleistungssektor und in der Industrie. Die Slowenen sprechen viele Fremdsprachen - meistens Englisch, häufig auch Deutsch, viele verständigen sich gut in den Sprachen der anderen Republiken Ex-Jugoslawiens und an der Grenze zu Italien sprechen sehr viele Italienisch.

Ferienhausurlaub in Slowenien - Charmant und mit vielen Facetten

Da kommt ein jeder ins Staunen; Slowenien überzeugt mit einem reichen Gut an Natur und Kultur, Moderne und Tradition. Hier finden Sie hinreißende Schauplätze in allen Orten und Regionen.

Abwechslungsreiche Landschaften und unterirdische Welten in Slowenien

Slowenien ist durch eine abwechslungsreiche und weitläufig mit Wäldern bedeckte Landschaft gekennzeichnet. Von der höchsten Erhebung des Landes, mit den 2864 Metern des Triglavs bis zur romantischen Mittelmeerküste am Golf von Triest sind fast alle Landschaftstypen in diesem kleinen Land vertreten.Mehr als ein Drittel Sloweniens steht unter Naturschutz. Im Norden des Landes an den Ausläufern der Alpen, dessen Bergketten zahlreiche schöne spitze Gipfel haben, liegt ein waldreiches Gebiet. Weitläufige Gebirgslandschaften prägen den Osten Sloweniens zwischen Maribor und Ljubljana. Der Osten des Landes gehört zur Pannonischen Ebene. Auch die unterirdische Welt ist mit über 9000 faszinierenden Karsthöhlen sehr interessant.

Der Nationalpark und Berg Triglav ist nicht nur das Nationalsymbol, er ist auch eine Oase der frischen Luft, denn 52% sind mit Wald bedeckt. Hier gibt es zahlreiche Gletscherseen und reißende Bäche, die Flüsse Soèa und Koritnica sind überdies Paddelparadiese mit herausfordernden Wildwasserstrecken. Zu Fuß geht es auf Entdeckung in die Vintgar-Klamm, die vom Fluss Radovna 300 m tief zwischen den Bergen Hom und Boršt geformt wurde. Die Klamm ist 1,6 km lang und endet spektakulär mit dem Wasserfall Šum.

Die Slowenische Riviera an der Adria hat mit Portorož einen Ort, wo Sie Meer, Wind, Salz, mediterrane Düfte, Palmen, Rosen und immergrüne Pflanzen, Entspannung, Unterhaltung und Geselligkeit finden. Piran, der zweite wichtige Ort liegt nicht nur malerisch schön, er gilt mit seiner venezianischen Architektur auch als Perle Sloweniens. Piran ist eine ganz besondere Stadt an der Küste im äußersten Südwesten Sloweniens. Mit ihrer malerischen Lage, ihrer Altstadt und venezianischer Architektur ist die Stadt an der Slowenischen Riviera eine der bekanntesten Highlights Sloweniens. Piran bewahrte sich seine altertümliche Schönheit bis heute.

Eine einzige Insel - Insel Bled in Slowenien

Ganz malerisch gibt sich der Luftkurort Bled. Im See Bled liegt eine Insel auf die sie mit traditionellen Holzbooten gelangen – den sogenannten Pletna. Die Boote sind denen im Salzkammergut in Österreich nicht nur im Aussehen, sondern auch im Namen ähnlich – dort heißen sie Plätten. Sloweniens einzige Insel Bled verzaubert jeden Besucher mit ihrer Landschaft und ihrem einzigartigen Alpensee. Die Insel inmitten des Sees ist schon seit Jahrhunderten Symbol der Region und kann mit dem sogenannten hölzernen Pletna-Boot erreicht werden. Nachdem Sie eine steile Treppe mit 99 Stufen bewältigt haben, erwartet Sie auf der Insel die bezaubernde Kirche mit ihrer Wunschglocke. Sehenswert ist die mächtige Burg, die auf einem steilen Felsen über den See wacht und einen atemberaubenden Ausblick auf die Umgebung bietet.

Urlaub Slowenien

Tausende Karsthöhlen in Slowenien

Neben den Bergen der slowenischen Ostalpen finden Sie die weltbekannten Karsthöhlen; es sind geschätze 15.000. Der Karst, eine Kalklandschaft südlich der Julischen Alpen hat dieser Landschaftsform weltweit seinen Namen gegeben. Am bekanntesten sind die Höhlen von Postojna und Skocjan, wobei die Postojnska jama eine Länge von bis zu 21 km aufweist. Die schönsten Höhlen können offiziell besichtigt werden.

Wasser ist auch Geschichte

Im wasserdurchtränkten Laibacher Moor sind 5600 Jahre alte Pfahlbauten in 15 m Tiefe gefunden wurden. Weltweites Aufsehen hat jedoch der Fund von Rad-Bruchstücken mit Achse gesorgt. Sie stammen aus dem 4. Jahrtausend vor. Cr. Und somit noch älter als die Pfahlbauten, sie gehören zu den ältesten Funden dieser Art im Umkreis der Alpen.

Extraschön: Celje

Im Osten des Landes liegt Celje. Heute ein modernes wirtschaftliches Zentrum, war es auch schon zur Hallstattzeit 400 v. Chr. unter dem Namen Kelea von Bedeutung. Zur Zeit der Römer wird sie 46 n. Chr. als reich und mit mehrgeschossigen Marmorpalästen und breiten Straßen beschrieben. Sie lag an der Römerstraße von Aquileia nach Pannonien und ihr Hermestempel war im ganzen Reich berühmt. Heute können immer noch die Ruinen des Herkules-Tempels gesehen werden.

Faszinierend: Berg Triglav

Auf dem Triglav haust einer Sage nach ein weißer Gamsbock mit goldenen Hörnern – der Zlatarog. Einst hütete er in seinem Garten einen verborgenen Schatz. Ein habgieriger Jäger erschoss ihn. An der Stelle wo sein Blut die Erde berührte, wuchs eine Wunderblume, die Zlatarog das Leben zurückgab. Als der rasende Jäger seinen Garten zerstörte, ward der Bock nie mehr gesehen.

Wo kann man in Slowenien denn überall Urlaub machen?

Ob Sie auf den schönen Gipfelspitzen in den slowenischen Alpen Skifahren oder auf einem der markierten Wanderwegen die pittoreske Landschaft genießen, ob Sie eher an der Küste Sonne tanken oder sogar in einem der Naturkurorte entspannen wollen, je nach Ihrem Interesse und abhängig von der Jahreszeit können Sie eine der folgenden 12 Regionen Sloweniens besuchen:

In allen Regionen Sloweniens gibt es Schönheiten zu entdecken. Dafür sind die NOVASOL Ferienhäuser ein perfekter Ausgangspunkt. Lernen Sie mehr über einzelne Regionen und Urlaubsgebiete in unseren weiteren Beschreibungen für jede Region.

Kulinarisches in Slowenien

In Slowenien gibt es 24 verschiedene kulinarische Regionen und 14 Weingebiete zu entdecken. Die gastronomische Vielfältigkeit kann man in den zahlreichen Restaurants, Gaststätten, Weinkellern oder Kaffeehäusern erleben. Die slowenische Küche ist durch Einflüssen des Mittelmeeres, der Pannonischen Ebene, der Alpen und des Balkans geprägt. Eine Besonderheit der slowenischen kulinarischen Tradition stellen die Osmica-Weinschenken im Karstgebiet dar. Probieren Sie eines der vielen Nationalgerichte, darunter verschiedene Brotsorten aus der jeweiligen Region. Den bekannten štruklji, eine Art Topfenstrudel, gefüllte prekmurska gibanica oder die potica (Potitze), einen zusammengerollten Hefekuchen, der mit Nüssen, Mohn, Rosinen, allerhand Kräutern, Quark, Honig oder Grieben gefüllt wird. Nicht zu vergessen sind der luftgetrocknete Schinken Pršut sowie die erlesenen Weine wie z.B. Teran, Muskat, Malvasia, Traminer, Sauvignon, Chardonnay und Ranina.

Urlaub Slowenien

Viele Denkmäler in Slowenien

In Slowenien begeistern schön erhaltene mittelalterliche Stadtzentren, hier gibt es mehr als 200 Museen und Kunstsammlungen. Slowenien ist zudem reich an Architekturdenkmälern, die vor allem in der Hauptstadt Ljubljana zu bewundern sind. Kirchen, Klöster, Burgen, Schlösser und gar Paläste haben ihre Türen und Tore für Besichtigungen geöffnet.

500 Jahre alte Bäume

In den vier Urwäldern der Region um Kocevje befindet sich auf jedem Hektar Waldgebiet über 1000 Kubikmeter Holz. Die Bäume sind zum Teil außergewöhnlich hoch und alt, einige sogar schon über 500 Jahre. Die Walddecken hier sind bis zu dreimal dichter als in den umliegenden Wäldern.

450 Jahre alte Rebe

Gelegen an den grünen Hügeln des Pohorje-Gebirges ist Maribor umgeben von Weinbergen und dem Lauf der Drau, die die Stadt zweiteilt. In dieser Stadt befindet sich das Haus der Alten Rebe. An dessen Fassade wächst die älteste edle Rebe weltweit, die es mit einem Alter von mehr als 450 Jahren ins Guinness-Buch der Rekorde schaffte.