Ferienhäuser für Angler in Deutschland

Angeln ist heutzutage ein richtiger Volkssport geworden. Man muss keine weiten Reisen antreten, um diesem Hobby nachzugehen. Das ganze Jahr über können Sie mit NOVASOL in den Angelurlaub in die tollsten Angelreviere Europas. Direkt vor Ihrer Haustür finden Sie optimale Bedingungen zum Angeln. Deutschland ist in den Angelrevieren, den Fischarten und den Angelstilen sehr vielfältig. Verbinden Sie Ihren Familienurlaub mit einem Angelurlaub.

Karte aktivieren

Angeln in Deutschland - aber wo?

Buchen Sie sich zum Beispiel ein Angelhaus an der Nordsee oder Ostsee. Hier finden Sie neben tollen Bedingungen für Brandungsangeln außerdem alte Kutter mit denen Sie einen Tag aufs Wasser rausfahren können und nicht nur beim Kutterangeln zusehen werden, sondern sich auch selbst versuchen dürfen. Klingt das nicht nach einem Spaß für die ganze Familie? Buchen Sie sich eins der Ferienhäuser in unseren Ferienhausdörfern an der Ostsee.

Wer dem Angelerlebnis lieber im Innenland nachgehen möchte, kann zum Beispiel eins der Ferienhäuser zum Angeln an der Mecklenburgischen Seeplatte für den nächsten Angelurlaub buchen oder in Brandenburg. Auch hier an der Seenplatte wird man eine unvergessliche Zeit beim Angeln haben.

Angelurlaub an der Ostseeküste

Die Ostseeküste wird Ihnen einen aufregenden Angelurlaub in einem Ferienhaus bieten. Besonders beliebt hier sind die Kutterfahrten auf der Ostsee. Erfahrene Kapitäne bringen Sie an die besten Stellen, um die größten Fische zu fangen. Sie werden unter anderem Plattfisch, Hering oder Dorsch an Ihrem Angelhaken finden.

Die Kutter fahren von zahlreichen Häfen entlang der Ostsee ab. Zum Beispiel von Eckernförde und Kappeln (Ferienhausdorf Schönhagen Strand und Schleiblick), Heiligenhafen (Ferienhausdorf Süssauer Strand) oder ab Sassnitz auf Rügen (Ferienhausdorf Baabe). Klingt nach einem tollen Erlebnis und ist genau das Richtige für Sie und Ihre Familie? Dann reservieren Sie rechtzeitig eine Angeltour mit dem Kutter. Die Fahrten sind sehr beliebt, nicht nur wegen der tollen Fänge, sondern auch wegen des hervorragenden Essens an Bord.

Informationen zu Angelschein/Lizenz in Deutschland

Grundsätzlich benötigt man in Deutschland zum Angeln einen Fischereischein, diesen erhält man, wenn man vorher eine Prüfung abgelegt hat. Für jede Region gibt es aber auch Touristenregelungen zum Angeln, sodass Sie auch ohne diesen Schein einen wunderschönen Angelurlaub machen können.

Schleswig Holstein:

Sie sind im Besitz eines Fischereischeins, dann können Sie in den Küstengewässern frei angeln.

Als Urlauber ohne Fischereischein haben Sie die Möglichkeit einen Urlauberfischereischein zu erwerben. Dieser kostet ca. €20,- und ist für 40 Tage gültig. Kinder bis 12 Jahre können bei einem Erwachsenen mit angeln.

Mecklenburg-Vorpommern:

In Mecklenburg-Vorpommern benötigt man neben dem Urlauberfischereischein (ca. € 20,- / 28 Tage gültig, erhältlich in Rathäusern und in vielen Touristenbüros oder Angelläden) einen Erlaubnisschein für das jeweilige Gewässer, das Sie während dem Angelurlaub besuchen möchten. Erhältlich beim Fischereipächter, Angelvereinen, in Angelläden oder auf Campingplätzen sind Tages-, Wochen-, oder Monatskarten. Um an der Küste zu angeln, benötigen Sie eine Ostseeangelberechtigung (Tag € 5,- / Woche € 10,- / Jahr € 20,-, erhalten Sie in Angelläden oder Touristenbüros). In Mecklenburg-Vorpommern können Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr bei Erwachsenen mit angeln.

Brandenburg:

Zum Friedfischangeln benötigt man in Brandenburg keinen Fischereischein, sondern eine Fischereiabgabemarke, eine Jahreskarte für Kinder/Jugendliche kostet € 2,50, Erwachsene zahlen €12,-. Außerdem benötigt man eine Angelkarte für das jeweilige Gewässer, diese Lizenz erhält man in Angelläden, in Tourismusinformationen, bei Fischern, auf Campingplätzen oder beim Landesanglerverband.