Urlaub mit Hund an der Ostsee

Die Ostsee, auch das Baltische Meer genannt, ist ein 412.500 km² großes Binnenmeer, welches zu den kleinsten Meeren der Erde zählt. Bei einem Urlaub mit Hund an der Ostsee erwarten Sie neben tausenden Felseninseln, weiten Sandküsten und Kreidefelsen auch vielseitige Möglichkeiten zum Schwimmen, Wandern oder Fahrradfahren. Für den Ostsee Urlaub mit Hund hervorragende Bedingungen! Lassen Sie sich zudem von den vielzähligen Orten, deren individuellem Charme und dem maritimen Flair verzaubern. Ihr Hund wird sich über ausgiebige Spaziergänge an den Stränden und die Erholung im feinen Sandstrand freuen...

Wondering what the stars mean? Our experts use these to clarify the quality of the holiday home. It's pretty simple; the more stars, the more comfort you can expect.
Karte aktivieren

Urlaub an der Ostsee mit Hund - aber wo?


Die deutsche Ostseeküste bietet auf einer Länge von 2.200 km zahlreiche Möglichkeiten für einen kurzen oder längeren Hundeurlaub in Deutschland. Besonders beliebt für die Ferien an der Ostsee mit Hund sind die Inseln Poel, Rügen und Usedom sowie der Darß. Hier gibt es auch viele ausgewiesene Hundestrände, an denen Ihr Hund nach Herzenslust herumtollen kann. Die in der Mecklenburger Bucht gelegene Insel Poel zeichnet sich besonders durch ihre auf elf Kilometern verteilten Strände in Gollwitz, Timmendorf, Hinter Wangern und Schwarzen Busch aus, wozu auch drei Hundestrände zählen. Rügen hingegen ist mit ca. 975 km² die größte Insel Deutschlands. Neben traumhaften Sandstränden gibt es Nationalparks, Alleen, Fischerdörfer, Schlösser und Parks die nur auf die gemeinsame Erkundung mit Ihrem Hund warten. Usedom, als zweitgrößte Insel Deutschlands, wird von Hundeurlaubern insbesondere durch den 42 km langen Strand geschätzt. Der Darß, welcher zwischen dem Fischland und dem Zingst liegt, bietet mit 5.600 Hektar eines der größten und schönsten Naturschutzgebiete Deutschlands. Der Darß lockt außerdem mit seinem Leuchtturm an der Nordspitze, der langjährigen Seefahrtstradition und dem regionalen Kulturgut. Weitere Geheimtipps für einen Urlaub mit Hund an der Ostsee finden Sie an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste: Hier erwarten Sie neben Travemünde mit der schönsten Flaniermeile von Schleswig-Holstein auch Orte wie Olpenitz als ehemaliger Marinestützpunkt, Schönhagen und der Süssauer Strand.


Mit dem Hund an den Ostseestrand – geht das?


Ihr vierbeiniges Familienmitglied freut sich bei einem Urlaub an der Ostsee genau wie Sie vor allem auf das Meer, den Strand und die Dünen. Diese laden zu langen Spaziergängen, herumtollen und baden ein. Für den Ostsee Urlaub mit Hund finden Sie von Kappeln im Norden, bis Heringsdorf im Süden viele Strände mit eigenem Hundebereich. Besonders empfehlenswert ist der Hundestrand im Seebad Ahlbeck auf der Insel Usedom, östlich der Seebrücke Ahlbeck. Hier erwartet Sie und Ihren Hund ein 1,2 km langer Hundestrand mit flachem Einstieg ins Meer. Außerdem besteht die Möglichkeit einen Strandkorb zu mieten und einen Spaziergang in den Strandwald zu unternehmen. Am Ostseebad Kühlungsborn befinden sich gleich drei feinsandige Hundestrände, an welchen Ihr Hund nach Herzenslust buddeln, toben und planschen kann. Sie finden diese in Kühlungsborn Ost (Strandabschnitt 1) sowie in Kühlungsborn Mitte (Strandabschnitt 14/15) und West (Strandabschnitt 25). Rügen, als größte Insel Deutschlands, bietet über zehn Hundestrände – besonders empfehlenswert ist der Hundestrand im Ortsabschnitt Prora im Seebad Binz, welcher sich in den Aufgängen 73 bis 74 befindet und sich bis zur Kaimauer erstreckt. In Travemünde finden Sie zwei Hundestrände für Ihren Strandtag mit Hund. Insbesondere der Hundestrand am Brodtener Steilufer bietet mit einem extra Hundebadesteg ein sicheres Badevergnügen, indem Ihr Hund wohlbehalten über die Wellenbrecher in das kühle Nass gelangt. Der Urlaubsort Olpenitz, welcher im schönen Ostseefjord Schlei liegt, bietet einen Hundestrand zum Buddeln, Herumtollen und Spielen, welcher im Norden von dem FKK-Strand in Weidefeld und im Süden von dem Badestrand im Ostseebad Schönhagen begrenzt wird.

 

Haustierfreundliche Ferienhäuser an der Ostsee suchen


Ostsee mit Hund - Was kann man unternehmen?


Ein Urlaub mit Hund an der Ostsee bietet unzählige Unternehmungsmöglichkeiten. Das Meer, die vielen Strände und die unendlichen Dünen laden zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen mit Hund ein. Ob kleine Runden von 4-5 km wie z.B. die Rundwanderung zum Aussichtspunkt am Nordped in Göhren oder Wanderungen von 15 km entlang der Kreidefelsen, dem Kieler Bach und dem Kieler Ufer in Buddenhagen – für jeden Geschmack ist etwas geboten. Auch das Schwimmen in der Ostsee ist für Zwei- und Vierbeiner eine willkommene sportliche Aktivität. Für Fahrradliebhaber gibt es 2.500 km Fernradwege und 5.500 km Rundwege. Diese eignen sich sowohl für sportliche Radtouren als auch für familiäre Ausflüge mit Ihrem Hund. Wer das eigene Fahrrad zuhause lassen möchte, findet an der Ostsee zahlreiche Anbieter für den Fahrradverleih.


Ideen für einen Kurzurlaub an die Ostsee mit Hund


Auch für einen Kurzurlaub mit Ihrem vierbeinigen Familienmitglied ist die Ostsee hervorragend geeignet. Hier können Sie und Ihr Hund Energie tanken und die frische Seeluft genießen. Damit Sie keine allzu lange Anreise mit Ihrem Vierbeiner haben, eignen sich am ehesten möglichst staufreie Strecken oder eine Nachtfahrt. Die beiden UNESCO Weltkulturerbe-Städte Wismar und Stralsund bieten für Architektur- und Kulturliebhaber einige Angebote. Weitere interessante Ziele sind Kiel und Rostock. Damit ihr Hund auch in der Stadt seinen notwendigen Freilauf bekommt, besitzt z.B. Kiel alleine 19 Hunde-Auslaufflächen. Auch zu vielen Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise dem Landesmuseum für Volkskunde in Molfsee, darf Ihr Hund Sie begleiten. So spannend und zugleich entspannend kann der Ostsee Urlaub mit Hund sein.


Spontane Auszeit in einem Last Minute Urlaub mit Hund an der Ostsee


Wenn Sie gerne mal spontan in den Urlaub mit Hund gehen, können Sie bei NOVASOL auch Last Minute in den Urlaub an der Ostsee mit Hund starten. Damit Sie sich auch hier gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner erholen können, bieten wir Ihnen zahlreiche Last Minute Feriendomizile, welche zu einem günstigen Preis gebucht werden können. Hier haben Sie die Wahl zwischen einem Ferienhaus, einer Ferienwohnung oder einem Appartement, welche entlang der gesamten deutschen Ostsee verteilt sind.


Zu Silvester mit dem Hund an die Ostsee – Das sollten Sie wissen


Wenn Sie zum Jahreswechsel gerne den Urlaub mit Hund an der Ostsee verbringen möchten, eignen sich vor allem Orte, an denen das Zünden von Feuerwerkskörpern nur eingeschränkt erlaubt ist. Raketen, Böller und andere Silvesterknaller gehören zum Neujahrsfest zwar dazu, aber lösen bei unseren Vierbeinern Angst und Stress aus. Ein geeigneter Ort für das böllerfreie Silvester mit Hund ist z.B. die Halbinsel Fischland-Darß in Mecklenburg-Vorpommern. Innerhalb der Orte ist das Starten von Raketen nur außerhalb eines Radius von 200 m zu leicht entflammbaren Dächern erlaubt. Allgemein sind viele Einheimische an der Ostsee-Küste sehr vorsichtig im Umgang mit Raketen und Böllern aufgrund der Reetdachhäuser. Empfehlenswert ist die vorherige Absprache mit dem Unterkunftsanbieter um auf Nummer sicher gehen zu können.

 

Haustierfreundliche Ferienhäuser an der Ostsee suchen


Tipps für die Anreise an die Ostsee mit Hund


Die entspannteste Art in den Urlaub mit Hund an der Ostsee zu reisen, ist die Anreise mit dem eigenen Pkw. Auch mit der Bahn oder dem Flugzeug ist eine Anreise an die Ostseeküste möglich. Der Vorteil des eigenen Autos liegt auf der Hand. Sie können einpacken was Ihnen wichtig ist, Sie sind flexibel vor Ort und Ihr Hund kennt das Fahren mit dem Auto bereits. Je nach Lage des Wunschurlaubsziels an der Ostseeküste, gibt es verschiedene Anreiserouten. Den westlichen Teil der Ostsee erreichen Sie über die A7 Richtung Hamburg sowie die A1. Für die Anreise in die nördlichen Regionen, wie z.B. Rügen, eignet sich besonders die Autobahn A20, welche bei Lübeck beginnt. Die östlich gelegenen Urlaubsziele, von Kühlungsborn bis Rügen, erreichen Sie am besten über Berlin/Rostock/Stralsund. Hier fahren Sie auf der A19 bis Rostock. Je nach Ziel fahren Sie anschließend Richtung Westen oder Osten weiter.


Nützliche Tipps für den Hundeurlaub an der Ostsee für jede Jahreszeit


Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, der Urlaub an der Ostsee mit Hund ist zu jeder Jahreszeit empfehlenswert. Im Frühling locken die ersten Sonnenstrahlen ans Meer, um die frische Brise zu genießen und im windgeschützten Strandkorb die Seele baumeln zu lassen. Bei Ihrem Strandspaziergang mit Ihrem vierbeinigen Familienmitglied sollten Sie auch nach unten schauen – so entpuppen sich viele zunächst unscheinbare Kieselsteine als wunderschöner Bernstein. Der Sommer an der Ostsee findet vor allem an den unzähligen Stränden der Ostseeküste statt. Hier kann Ihr Hund an ausgewiesenen Hundestränden herumtollen und das kühle Nass genießen. Im Herbst erwarten Sie und Ihren Hund menschenleere Strände, bunte Küstenwälder im Hinterland und fantastische Lichterspektakel im warmen Licht der Sonne. In den Wintermonaten finden Sie vor allem Erholung, Ruhe und Gelassenheit. Auch die Natur ist zu dieser Jahreszeit besonders reizvoll – so können Sie verschneite Buchten und Strände, gefrorene Gewässer und winterliches Schneegestöber erleben.


Die Vorteile eines Ferienhaus/einer Ferienwohnung an der Ostsee mit Hund


Für den Urlaub mit Hund in Deutschland können Sie bei NOVASOL über 584 hundefreundliche Feriendomizile an der Ostsee finden. Buchen Sie Ihre Ferienwohnung an der Ostsee mit Hund oder ein Ferienhaus für einen unvergesslichen Hundeurlaub. Ein Ferienhaus an der Ostsee mit Hund bzw. eine Ferienwohnung kostet Sie keine extra Buchungs- oder Reinigungskosten. Die Kosten für die Endreinigung sind zudem unabhängig von der Art und der Größe Ihres Hundes. Besonders beliebt für den Hundeurlaub in Deutschland sind Ferienhäuser mit eingezäuntem Grundstück, in der Nähe von Dünen und Stränden oder auch Ferienhäuser mit dem Luxus eines eigenen Swimmingpools. Im Ferienhaus in Deutschland mit Hund sind überdies meistens mehrere Hunde willkommen.


Ostsee mit Hund – Was muss ich beachten?


Damit Sie entspannt in Ihren Ostsee Urlaub mit Hund starten können, geben wir Ihnen hier einige hilfreiche Tipps: Auch bei einer Reise innerhalb Deutschlands ist es wichtig, den EU-Heimtierausweis Ihres Hundes sowie eine Kopie der Hundehaftpflichtversicherung mitzuführen. Darüber hinaus sollte man alle wichtigen Impfungen, wie z.B. gegen Tollwut, vorher kontrollieren und gegebenenfalls auffrischen. In Schleswig-Holstein wurde im Jahr 2016 ein neues Hundegesetz verabschiedet. Dieses besagt, dass Hunde nicht mehr aufgrund ihrer Rasse als gefährlich eingestuft werden und somit keine Rasseliste besteht. Allgemein ist darauf zu achten, dass in bestimmten öffentlichen Bereichen (Fußgängerzonen, Märkten, öffentliche Gebäuden und Verkehrsmitteln) Leinenpflicht herrscht. Außerdem kann Ihr Hund in bestimmte Einrichtungen wie Theater, Badeanstalten oder Kirchen nicht mitgenommen werden. Darüber hinaus besteht die Pflicht, Verunreinigungen durch den Hund zu entfernen und in den dafür vorgesehenen Kotmülleimern zu entsorgen. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es seit 2000 die Hundehalterverordnung. Diese enthält die Regelungen zu Leinen- und Maulkorbzwang und gefährlichen Rassen. Leinenpflicht besteht für alle Hunde, welche zu öffentlichen Veranstaltungen, in öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Orten mit Menschenansammlungen und Geschäften mitgenommen werden. Die Maulkorbpflicht besteht für gefährliche Hunde. Als gefährlich eingestuft werden folgende Rassen:
•    American Pitbull Terrier,
•    American Staffordshire Terrier,
•    Staffordshire Bull Terrier und
•    Bull Terrier.


Im Gegensatz zu vielen anderen Bundesländern Deutschlands ist in Mecklenburg-Vorpommern keine Hundehaftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Es ist jedoch trotzdem empfehlenswert eine Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen, da man sich so gegen Personen- und Sachschäden absichern kann.

Da die Ostsee als besonders hundefreundlich gilt, ist es in vielen Restaurants möglich Ihren angeleinten Hund mitzunehmen. Hier ist es empfehlenswert einen Platz auszuwählen, der möglichst am Rand liegt, damit sich Ihr Vierbeiner auch mal ausstrecken kann und anderen Gästen nicht im Weg liegt. Falls Sie in Ihrem Urlaub mit Hund an der Ostsee einmal einen Tierarzt aufsuchen müssen, finden Sie zahlreiche Tierarztpraxen entlang der Küste und im Landesinneren.