Nationalpark Plitvicer Seen: Ein Ort zum Träumen

Die Plitvicer Seen, gelegen im Nationalpark Plitvička Jezera in Kroatien, sind ein wahres Paradies und ein Muss für jeden Naturliebhaber. Was es hier zu erleben gibt, erfahren Sie hier!

Erstellt am 04-06-24, aktualisiert am 10-07-24Von: Nina P. | 4 minuten Lesezeit

Luftaufnahme der schönen Wasserfälle im Sonnenschein im Nationalpark Plitvice.

Wasserfälle im Nationalpark Plitvicer Seen.

Der Nationalpark Plitvicer Seen erstreckt sich über eine Fläche von rund 296 Quadratkilometer und beherbergt insgesamt 16 Seen und 90 Wasserfälle. Seit seiner Gründung im Jahr 1949 zieht der Nationalpark viele Besucher aus aller Welt an. Seit 1979 steht der Park als eines der ersten Naturdenkmäler weltweit in der Liste des UNESCO-Weltnaturerbes.

Wer einen Urlaub in Kroatien verbringt, sollte sich dieses traumhafte Fleckchen Erde keinesfalls entgehen lassen. Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, oder mit den im Nationalpark verkehrenden Zügen und Elektrobooten: Der Nationalpark Plitvicer Seen lässt sich auf vielen verschiedenen Wegen erkunden und bietet allerhand Spannendes zu entdecken. Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Tipps für einen Besuch des Nationalparks Plitvicer Seen und erfahren, welche Schätze der Natur Sie während eines Aufenthalts erwarten.


Erstaunliche Sonnenuntergang Wasserfall in Plitvicer Seen National Park.

Ausflug zu den Plitvicer Seen: Tipps für die Urlaubsplanung

Die Plitvicer Seen befinden sich nicht direkt an der kroatischen Küste, sondern im Landesinneren. Die Seenlandschaft ist umgeben von beeindruckenden Gebirgszügen wie Plješevica im Osten und Cala Kapela im Westen. Wer während seines Urlaubs in Kroatien einen Ausflug zu den Plitvicer Seen unternimmt, plant dies bestenfalls schon bei der Wahl der Destination und Unterkunft mit ein.

Im Handumdrehen zu den Plitvicer Seen: Diese Urlaubsorte liegen ganz in der Nähe

Wie lange eine Fahrt zum Nationalpark Plitvicer Seen dauert, hängt von der gewählten Urlaubsdestination ab. Ein Überblick:

Zagreb

Die Hauptstadt Kroatiens trennt etwa 130 Kilometer von den Seen. Der Nationalpark lässt sich also in etwa zwei Stunden mit dem Auto erreichen.

Zadar

Rund 120 Kilometer in entgegengesetzter Richtung liegt der Küstenort Zadar. Auch hier sind etwa zwei Stunden Fahrt einzuplanen.

Rijeka

Vom in der Kvarner Bucht gelegenen Urlaubsort Rijeka erreichen Autofahrer die Plitvicer Seen in ungefähr zweieinhalb Stunden.

Split

Wer aus Split anreist, macht sich bestenfalls schon in den frühen Morgenstunden auf den Weg. Drei Stunden dauert die Fahrt zum Nationalpark Plitvicer Seen.

Dubrovnik

Urlauber aus Dubrovnik planen gegebenenfalls eine Übernachtung in der Nähe der Plitvicer Seen ein. Die Stadt im Süden Kroatiens liegt über 400 Kilometer entfernt, die Anreise dauert in etwa fünf Stunden.

Die beste Reisezeit für einen Ausflug zum Nationalpark Plitvicer Seen

Trotz der Nähe zur kroatischen Küste herrscht im Nationalpark Plitvicer Seen kein mediterranes Klima. Stattdessen ist das Klima aufgrund des umliegenden Gebirges gemäßigt. Die Temperaturen im Sommer liegen tagsüber bei etwa 23 Grad, während sie im Winter unter den Gefrierpunkt fallen können. Wer während seines Kroatien-Urlaubs einen Ausflug zu den Plitvicer Seen plant, wählt für angenehme Temperaturen und eine saftig grüne Flora am besten einen Reisezeitraum zwischen Mai und September. Jedoch kann es im Nationalpark insbesondere in den Sommermonaten schnell voll werden. Hier lohnt es sich, früh aufzustehen, um im besten Fall schon kurz nach Öffnung des Parks um 7 Uhr morgens die morgendliche Idylle zu genießen.

Sehenswertes: Was hat der Nationalpark Plitvicer Seen zu bieten?

Der Nationalpark lockt seine Besucher in erster Linie mit seiner pittoresken Seenlandschaft sowie den 90 atemberaubenden Wasserfällen. Es folgt ein Überblick über die spannendsten Highlights des Nationalparks Plitvicer Seen:

  • Tierwelt

    Der Park beheimatet mehr als 50 Säugetierarten, darunter Braunbären, Wölfe und Otter, sowie über 150 Vogelarten. Auch zahlreiche Fische tummeln sich in den Seen, darunter Rotfedern und Bachforellen.

  • Pflanzenwelt

    Die Flora des Nationalparks zählt zu den vielfältigsten in ganz Kroatien. Orchideen-Liebhaber können mit etwas Glück einen Blick auf den gelben Frauenschuh erhaschen - eine der schönsten frei wachsenden Arten in ganz Europa.

  • Seen

    Die Plitvicer Seen gliedern sich in die Oberen und die canyonartigen unteren Seen. Letztere entstanden durch unterirdische Flussläufe, die zunächst Höhlen bildeten und diese schließlich zum Einsturz brachten. Im Gegensatz zu den oberen Seen, deren Boden aus Dolomit besteht, haben die unteren Seen einen Kalksteingrund.

  • Wasserfälle

    Zu den eindrucksvollsten Wasserfällen der Plitvicer Seen in Kroatien zählen der Veliki Slap sowie der Galovacki Buk. Ersterer wir auch „Der große Wasserfall“ genannt, aus gutem Grund: Die Wassermassen stürzen hier von einem 78 Meter hohen Felsen in die Tiefe. Der Galovacki Buk ist mit 25 Metern Höhe zwar deutlich kleiner, bietet Urlaubern jedoch ein nicht weniger schönes Fotomotiv.

  • Supljara Höhle

    Ein weiteres Highlight des Nationalparks Plitvicer Seen bildet die Supljara Höhle. Diese dürfte besonders Fans der Winnetou-Reihe bekannt vorkommen, schließlich bildete sie die Kulisse des Films „Der Schatz im Silbersee“.

Sportliche Aktivitäten im Nationalpark Plitvicer Seen

Der Nationalpark bietet verschiedene Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen und gleichzeitig die malerische Landschaft Kroatiens zu genießen. Besonders Wanderer und Fahrradfahrer kommen voll auf ihre Kosten. Die Radwege erstrecken sich auf rund 70 Kilometer. Für Wanderer gibt es diverse ausgeschilderte Routen zwischen 3,5 und gut 18 Kilometern Länge. Wer lieber auf dem Wasser unterwegs ist, kann sich ein Ruderboot für 13 Euro pro Stunde mieten und den Kozjak, den größten See des Nationalparks, aus einem anderen Blickwinkel erkunden.

Rafting

Rund um den Nationalpark kommen Adrenalinjunkies beim Wildwasser-Rafting auf ihre Kosten - nach dem Wandern und Skifahren eine der beliebtesten Aktivitäten in der Region. Je nach Anbieter und gewählter Route liegen die Preise bei etwa 45 bis 110 Euro.

Wintersport

Seit den 1980er Jahren ist es in Plitvice möglich, Wintersport zu betreiben. Ein Schlepplift bringt Skifahrer und Snowboardfahrer auf 700 Höhenmeter. Die Pistenlängen des Skigebiets betragen rund 400 Meter und eignen sich perfekt für Kinder und Skianfänger.

Ziplining

Die Extraportion Abenteuer wartet am westlichen Ende des Nationalparks Plitvicer Seen - eine 1.700 Meter lange Zipline. Hier können Erwachsene mit bis zu 120 km/h durch die Luft sausen.

Touristen genießen den Anblick der Seen und wunderschönen Landschaften im Plitvicer Naturpark in Kroatien. während der Sommerferien

Schmale Brücken führen Sie durch den Nationalpark Plitvicer Seen.

Diese Regeln gelten im Nationalpark Plitvicer Seen

Wie in jedem Nationalpark steht auch an den Plitvicer Seen der Schutz Umwelt an erster Stelle, um die prächtige Flora und Fauna zu bewahren. Aus diesem Grund gelten für Besucher folgende Regeln:

  1. Die Bäume sind nicht zu beschädigen, Pflanzen nicht zu pflücken.

  2. Tiere dürfen nicht gefüttert werden.

  3. Es darf kein Müll hinterlassen werden.

  4. Schwimmen, Camping, offenes Feuer und Fischen ist im Nationalpark untersagt.

  5. Hunde sind zu jedem Zeitpunkt an der Leine zu führen.

  6. Laute Musik ist nicht erlaubt.

Werden diese einfachen Regeln eingehalten, steht einem unvergesslichen Tag im Nationalpark Plitvicer Seen nichts im Wege.

Kroatien Guides

Alle Artikel ansehen